Michael Reschke: Ein Neuzugang im Winter "mit Sicherheit"

Der VfB Stuttgart hat die zweitschlechteste Offensive der Liga. Auch deshalb sollen im Winter dringend Verstärkungen für die Abteilung Attacke her.

Michael Reschke, Sportvorstand beim VfB Stuttgart, hat sich zur Notwendigkeit von Wintertransfers bei den Schwaben geäußert. Er sagte: "Ich kann den Fans und all denen, die den VfB Stuttgart leben, nur versichern, dass wir alles daran setzen werden und auch optimistisch sind, dass wir sinnvolle Lösungen für die Offensive finden werden."

Der Tabellen-14. der Bundesliga gibt in der Winterpause Simon Terodde an den 1. FC Köln ab. Damit verbleiben mit Daniel Ginczek, Carlos Mane und Anastasios Donis nur noch drei Angreifer, die auch noch verletzungsanfällig sind. So sagte auch Reschke über Verstärkungen: "Eine mit Sicherheit." Zum Zeitpunkt konnte der 60-Jährige allerdings noch keine Auskunft geben: "Ich kann nicht versprechen, dass es bis zum Trainingslager reicht. Aber wir arbeiten dran.“

Als Neuzugang wurde zuletzt Cenk Tosun von Besiktas gehandelt, dessen Transfer aber wohl nicht realisierbar ist. Neben dem Deutsch-Türken ranken sich auch um Guido Carrillo (Monaco) und Cedric Teuchert (Nürnberg) Gerüchte.