Michael Bay produziert 'The Raid'-Remake

·Lesedauer: 1 Min.
Michael Bay credit:Bang Showbiz
Michael Bay credit:Bang Showbiz

Michael Bay soll ein Remake von 'The Raid' für Netflix produzieren.

Der 56-jährige Regisseur wird das anstehende Remake zusammen mit dem ausführenden Produzenten Gareth Evans leiten, der als Autor und Regisseur des Films von 2011 fungierte.

Ein verifizierter Netflix-Account bestätigte die Nachricht über Twitter: "Eine Neuinterpretation von Gareth Evans' THE RAID kommt zu Netflix. Von Autor/Regisseur Patrick Hughes und dem Produzenten Michael Bay spielt der Film in Philadelphias drogenverseuchten 'Badlands', wo die verdeckte DEA-Taskforce eine Leiter von Kartellinformanten erklimmt, um die verantwortliche Hauptperson zu fangen." In dem Originalfilm von 2011 spielte Iko Uwais, der in dem Netflix-Hit 'Wu Assassins' weitere Erfolge feierte, in der Hauptrolle einen Rookie-SWAT-Agenten, der sich zusammen mit seinem Team in einer abgeschlossenen Reihe von Levels in einem Wohnungskomplex, der von einem Drogenboss dominiert wird, nach oben kämpfen muss.

Das Remake wird "eine originelle Interpretation des Materials sein und dem Originalfilm großen Respekt zollen. Gleichzeitig wird der Streifen eine neue Herangehensweise und Perspektive einbringen, die im Action-Genre eigene Akzente setzen wird", so heißt es Berichten von 'Deadline' zufolge.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.