Mi-Jack® setzt die globale Expansion mit der Übernahme des deutschen Unternehmens Yardeye GmbH fort

HOMEWOOD, Illinois, USA und KARLSRUHE, Deutschland, June 01, 2022--(BUSINESS WIRE)--Mi-Jack Products, der branchenführende Anbieter von gummibereiften Portalkränen (Rubber Tired Gantry, RTG), Maschinen für den Containerumschlag und Technologien für Häfen und intermodale Anlagen, hat die erfolgreiche Übernahme der Yardeye GmbH verkündet. Yardeye ist ein in Deutschland ansässiger Anbieter von Automatisierungs-, Kollisionsvermeidungs- und Arbeitszonenschutzsystemen für die Hafen- und Bahncontainerindustrie.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220601005459/de/

Mi-Jack Products acquires Yardeye GmbH. Executives from both companies stand in front of the Mi-Jack/Lanco world headquarters in Homewood, IL on May 31st, 2022. L-R: Jack Wepfer, VP of Finance and Accounting for Mi-Jack/Lanco, Stephan Trauth, Managing Director of Yardeye, Aaron Newton, VP of Sales for Mi-Jack, and Simon Fiera, VP of Technology for Mi-Jack.

Die RFID- und GNSS-basierte Ausstattung von Yardeye, das Echtzeit-Ortungssystem (Real Time Locating System, RTLS) für Personal und das Kollisionsvermeidungssystem (Collision Avoidance System, CAS) lassen sich nahtlos in die Technologieplattform Mi-Star® von Mi-Jack integrieren, die von der automatischen Differential-GPS-Lenkung und dem GPS-Bestandsmanagement bis hin zur virtualisierten Betriebsübersicht und dem zentralisierten Flottenmanagement alles bietet.

Die Zusammenlegung der qualifizierten und erfahrenen Technologiegruppen beider Unternehmen wird kontinuierliche Innovationen und erstklassige Leistungen in den Bereichen Automatisierung, Kollisionsvermeidung und Arbeitszonenschutz in Häfen und intermodalen Terminals ermöglichen.

Aaron Newton, VP of Sales bei Mi-Jack, sagte: „Durch die Vereinigung dieser beiden ähnlichen, aber einzigartigen Technologieplattformen steht der Hafenindustrie und dem intermodalen Verkehr nun eine durchgängige Automatisierungslösung mit überlegener Redundanz zur Verfügung, die von einem Unternehmen [Mi-Jack] geführt wird, das seit über 65 Jahren im Bereich des Containerumschlags etabliert ist."

Simon Fiera, VP of Technology bei Mi-Jack, sagte: „Wir sehen Yardeye als einen wichtigen Baustein für die Integration in eine unabhängige Kranfertigung zum Zwecke der Automatisierung und der Absicherung von Arbeitsbereichen. Wir freuen uns auf die Innovationen und die Effizienz, die sich aus der Zusammenführung der Fähigkeiten und Erfahrungen der europäischen und nordamerikanischen Technologie-Teams ergeben werden."

Dank dieser erweiterten Präsenz bringt Mi-Jack seinen erstklassigen Support und Service zu den Kunden von Yardeye in Nordamerika und wird Mi-Star-Technologielösungen für Häfen und Terminals in ganz Europa bereitstellen. Mi-Jack bietet rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr Kundendienst und Ersatzteilservice und verfügt über ein umfangreiches Netzwerk von hochqualifizierten Technikern und Lösungsexperten, die Kunden sowohl persönlich als auch virtuell betreuen.

Stephan Trauth, Geschäftsführer von Yardeye, sagte: „Wir sind sehr stolz darauf, der Mi-Jack Gruppe beizutreten. Das Know-how der beiden Unternehmen wird zu verbesserten Fähigkeiten und Synergien führen. Gemeinsam werden wir ein Automatisierungsportfolio bieten, das neue Standards in der Bahncontainerindustrie setzt. Das Netzwerk von Mi-Jack auf dem nordamerikanischen Markt und insbesondere die Kompetenz von Mi-Jack werden unseren Kunden einen Mehrwert und innovative Ideen bieten. Wir freuen uns auf dieses neue Kapitel!"

Christian Augustin, Gründer von Yardeye und Geschäftsführer von indurad, sagte: „Das Team baut seit 2017 Yardeye von einem Konzept zu einem Unternehmen mit globaler Bedeutung für die intermodale und Containerumschlagbranche aus. Wir sind sehr stolz auf das, was wir erreicht haben, und wir sind überzeugt, dass Yardeye zusammen mit Mi-Jack die Erfolgsgeschichte fortsetzen wird, sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Mitarbeiter. indurad und ich werden den Schwerpunkt unserer Aktivitäten weiterhin auf Radartechnologie für den Schüttgutumschlag legen."

Über Mi-Jack

Mi-Jack ist ein weltweit anerkannter Branchenführer und Innovationsführer für gummibereifte Portalkräne (Rubber-Tired Gantry, RTG) sowie andere Produkte und Lösungen auf globaler Ebene. Die Mi-Star-Suite von Mi-Jack für Automatisierungstechnologien umfasst AccuSteer, AccuStack, AccuView, VehicleView, und AccuFleet. Mi-Star ist auf Tausenden von Geräten auf der ganzen Welt installiert.

Die Unternehmenszentrale befindet sich in Hazel Crest, Illinois, in einem nach ISO 9001:2017 zertifizierten Werk, das Translift™- und Travelift®-RTGs herstellt, die inzwischen auf sechs Kontinenten im Einsatz sind. Das Unternehmen unterhält vier regionale Betriebszentralen und fünf Vertriebsbüros. Mi-Jack ist Teil der Lanco Group of Companies. Weitere Informationen finden Sie unter www.mi-jack.com.

Über Yardeye

Die Yardeye GmbH (www.yardeye.com) ist ein international tätiges Unternehmen, das sich auf die Automatisierung von Hafenanlagen und den Schutz von Arbeitsbereichen in Containerterminals konzentriert. Mit der einzigartigen GNSS-, RFID- und Kollisionsvermeidungs-Technologie von Yardeye können Terminals Kräne, Fahrzeuge und Personal identifizieren und nachverfolgen, um einen effizienten intermodalen Hafenbetrieb und den Schutz von Arbeitsbereichen zu gewährleisten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220601005459/de/

Contacts

Mi-Jack
Aaron Newton, Vice President für den Bereich Sales
(708)-596-5200
Yardeye
Stephan Trauth, Managing Director

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.