Polizei nimmt Messis Bruder fest

Der Bruder von Superstar Lionel Messi, Matias Messi, ist nach einem Bootsunfall offenbar vorläufig festgenommen worden.

Einem Medienbericht der argentinischen Zeitung Clarin zufolge befindet sich der 35-Jährige in einem Krankenhaus in Messis Heimatstadt Rosario. 

Unter Verweis auf Staatsanwalt Jose Luis Caterina berichtet die Zeitung weiter, dass Messi dort von der Polizei bewacht wird. 

Messi soll auf dem Fluss Parana an einem Unfall beteiligt gewesen sein, dabei wurde später auch eine Waffe in dem Boot gefunden.


Messis Bruder droht längere Haft

Sollte die Waffe tatsächlich Messi gehören, drohen bei unerlaubtem Waffenbesitz bis zu 3,5 Jahre Haft. Der Bruder des Barca-Superstars war bereits einmal wegen unerlaubten Waffenbesitzes zu Sozialstunden verdonnert worden.

Seine Familie streitet in einer Mitteilung jedoch jegliche Vorwürfe ab.

Demnach soll es sich um einen normalen Unfall gehandelt haben, bei dem Messis Boot auf eine Sandbank auflief. Daraufhin sei Matias Messi gegen die Windschutzscheibe geflogen und habe mehrere Brüche und Schnitte im Gesicht erlitten.

Matias ist neben Rodrigo einer der zwei älteren Brüder des Weltstars Lionel Messi, der mit Maria Sol zudem noch eine Schwester hat.