Messi im Trikot von Spanien? Cesc Fabregas: "Das wäre phänomenal gewesen"

Neben der argentinischen besitzt Messi auch eine spanische Staatsbürgerschaft. Fabregas hätte sich den Angreifer im Trikot der Spanier gewünscht.

Im zarten Alter von 13 Jahren wechselte Lionel Messi zum FC Barcelona und hätte sich dadurch theoretisch auch für das spanische Nationalteam entscheiden können. Sein früherer Mitspieler Cesc Fabregas hätte diese Entscheidung jedenfalls begrüßt und kann daher die kritischen Stimmen in Messis Heimat Argentinien nicht nachvollziehen.

Im Gespräch mit TyC Sports sagte Fabregas: "Es wäre phenomenal gewesen, wenn Leo für Spanien gespielt hätte, denn dadurch hätten wir mehr Titel gewonnen." Als dieser 2005 spanischer Staatsbürger wurde, war seine Entscheidung jedoch bereits auf sein Geburtsland gefallen: "Er hat sich Argentinien immer verbunden gefühlt und ich denke, es war die perfekte Entscheidung, für sein Land zu spielen", so Fabregas weiter.

In Argentinien erhält Messi jedoch nicht immer nur Zustimmung. Die Erwartungen sind durch den fünffachen Gewinn des Ballon d'Or ins Unermessliche gestiegen. Für Fabregas sind solche kritischen Stimmen allerdings nur schwer nachzuvollziehen: "Wenn ihn alle für seine Taten loben, erscheint es für mich nicht normal zu sein, dass sie ihn in Argentinien häufig kritisieren. Ich kann das nicht verstehen, denn dort sollte er am meisten geschätzt werden."