Mertesacker: Köln "ein richtig positives Pflaster für mich"

SID
Mertesacker: Köln "ein richtig positives Pflaster für mich"

Fußball-Weltmeister Per Mertesacker hat nach dem schwachen Saisonstart des FC Arsenal in der englischen Premier League die Bedeutung der Europa League für die Gunners unterstrichen. "Die Europa League ist sehr wichtig. Manchester United hat es vorgemacht. Das ist auch eine Mannschaft, die sich da nicht unbedingt zugehörig fühlt. Aber sie sind durchgegangen, haben das Ding gewonnen – und sich nebenbei für die Champions League qualifiziert", sagte der 32-Jährige Sport1.
Am Donnerstag empfangen die Londoner, die in der Premier League nach vier Spieltagen mit sechs Zählern nur auf Rang elf stehen, zum Auftakt der Europa League Bundesligist 1. FC Köln (21.05 Uhr/Sky und Sport1). Während die Kölner nach 25 Jahren wieder im Europapokal vertreten sind, spielt Arsenal erstmals seit 2000 wieder nur auf dem "zweitklassigen" internationalem Parkett. Im Jahr 2000 hatten die Kanoniere aus London den UEFA-Cup gewonnen, den Vorläufer der Europa League.
"Wir scheuen uns überhaupt nicht und wollen angreifen, weil es viel zu gewinnen gibt. Für Arsenal ist es aber nun eine neue Erfahrung. Es wird aber keine leichte Aufgabe, weil alle Gegner gierig sind, nach London zu kommen", sagte der Innenverteidiger.
Mertesacker, der bislang lediglich beim Gewinn des Community Shields gegen den FC Chelsea (5:2 n.E.) zum Einsatz kam, sieht in der Europa League auch eine Chance auf mehr Spielzeit und freut sich bereits auf das Rückspiel beim FC.
"Ich traue Köln auch in dieser Saison viel zu. Ich habe einen Heidenrespekt vor dem Stadion. Das wird ganz besonders. Ich habe damals mein erstes Bundesligaspiel in Köln gemacht. Das ist ein richtig positives Pflaster für mich", sagte Mertesacker trotz des schwachen Kölner Saisonstarts mit null Punkten und nur einem Tor nach drei Bundesligaspielen.
Für sein Karriereende möchte der Innenverteidiger einen besonderen Abschluss: "Es hat mir nicht gereicht, den FA Cup zu gewinnen. Da gibt es noch mehr zu erreichen", sagte Mertesacker.