MERKUR BANK KGaA: equinet Bank bestätigt großes Potenzial für die Aktie der MERKUR BANK und erneuert Kaufempfehlung

DGAP-News: MERKUR BANK KGaA / Schlagwort(e): Research Update

06.11.2017 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


PRESSEMITTEILUNG

equinet Bank bestätigt großes Potenzial für die Aktie der MERKUR BANK und erneuert Kaufempfehlung
Nach starken Quartalszahlen im Oktober: Kursziel weiter bei 9,30 EUR / Steigerung der Ausschüttung für das kommende Jahr angestrebt


München, 6. November 2017 - Kaufempfehlung bestätigt: Nach einem erfolgreichen dritten Quartal sehen Analysten die MERKUR BANK KGaA weiterhin im Aufwind. In ihrem jüngsten Research bestätigt die equinet Bank ihre optimistische Prognose für die Aktie der Münchner Bank und setzt das Kursziel unverändert auf 9,30 EUR. Gegenwärtig liegt der Kurs der Aktie bei 7,75 EUR.
 

Nach der Bekanntgabe der erfolgreichen Quartalszahlen mit einer Steigerung des Ergebnisses der normalen Geschäftstätigkeit um 11,6 % auf 6,3 Mio. EUR sieht die equinet Bank ihre Erwartungen für die MERKUR BANK noch einmal übertroffen. Da sich die Rahmenbedingungen mit einem nach wie vor wachsenden Immobilienmarkt nicht verändert haben, glaubt equinet an eine Fortsetzung der guten Geschäftsentwicklung auch über das Jahresende hinaus. Das Ziel, ein Ergebnis je Aktie von 0,59 EUR zu erreichen, halten die Analysten für sehr realistisch.
 

Gute Chancen werden daher der Absicht der Geschäftsleitung eingeräumt, die Ausschüttung im kommenden Jahr ein weiteres Mal steigern zu wollen. Ungeachtet des gegenwärtigen Kurses, der das Potenzial der Aktie nach Aussage des persönlich haftenden Gesellschafters Dr. Marcus Lingel noch längst nicht abbildet, ist die Aktie der MERKUR BANK für alle Anleger attraktiv, die Wert auf eine verlässliche Rendite legen. Diese lag bei einer Dividende von 0,26 EUR je Aktie zuletzt bei rund 3,4 %.
 

Das vollständige Research gibt es zum Download unter:
https://www.merkur-bank.de/privatbank/investoren/aktie.html

 

Über die MERKUR BANK KGaA

Die MERKUR BANK KGaA ist eine inhabergeführte, börsennotierte Bank mit Filialen in den Regionen Bayern, Thüringen und Sachsen, einer Repräsentanz in Stuttgart sowie mit einem bundesweiten Online-Angebot für Anleger. Rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich in den beiden Geschäftsfeldern der Vermögensanlage und der Finanzierung eigentümergeführter Unternehmen (für Bauträgergesellschaften, Leasinggesellschaften und den Mittelstand) mit hoher Sachkompetenz und fundierter Beratung für ihre Kunden ein. Unabhängigkeit, Partnerschaftlich-keit, gelebtes Unternehmertum mit Handschlagmentalität sowie ein langfristiges Denken zum Wohle des Kunden zeichnen das mittelständisch geprägte Unternehmen seit jeher aus. Die Aktien der MERKUR BANK sind im Freiverkehr der Börse München im Marktsegment m:access zum Handel zugelassen. Darüber hinaus sind sie an der Frankfurter Wertpapierbörse im Marktsegment Open Market sowie an den Börsen Stuttgart und Berlin handelbar. Im Geschäftsjahr 2016 erreichte die MERKUR BANK, die von Dr. Marcus Lingel als persönlich haftendem Gesellschafter geführt wird, eine Bilanzsumme von über 1 Mrd. EUR.

www.merkur-bank.de

Kontakt für Presseanfragen:
Christian Wolfram, Engel & Zimmermann AG
Am Schlosspark 15, 82131 Gauting
Tel.: +49 89 / 893 563 558, Fax: +49 89 / 893 984 29
eMail: merkur-bank@engel-zimmermann.com



06.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: MERKUR BANK KGaA
Bayerstraße 33
80335 München
Deutschland
Telefon: 089 / 599 98 - 0
Fax: 089 / 599 98 - 109
E-Mail: info@merkur-bank.de
Internet: www.merkur-bank.de
ISIN: DE0008148206
WKN: 814820
Börsen: Freiverkehr in Berlin, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this