Merkel sieht Überwindung der Corona-Pandemie in greifbarer Nähe

·Lesedauer: 1 Min.
Angela Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht eine Überwindung der Corona-Pandemie in greifbarer Nähe. Wenn die Menschen nun nach Abklingen der dritten Infektionswelle "vorsichtig und aufmerksam" blieben und weiter die Schutzregeln einhielten, "dann wird die Coronavirus-Pandemie ihren Schrecken verlieren und endgültig überwunden werden", sagte Merkel am Mittwoch in der Fragestunde des Bundestags.

Lesen Sie auch: RKI: 1016 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 7,2

 Sie bitte "nachdrücklich um die Einhaltung dieser Regeln, denn auch wenn die dritte Welle eindrucksvoll gebrochen ist - vorbei ist die Pandemie noch nicht", sagte Merkel. "Wir bewegen uns immer noch auf dünnem Eis."

 Der "Schlüssel zur Überwindung der Pandemie" sei "natürlich die Impfung". Das Ziel bleibe, "allen Bürgerinnen und Bürgern bis Ende des Sommers einen Impfangebot machen zu können". Eine Impfung sei "nach allem, was die Wissenschaft bisher einschätzen kann, auch der beste Schutz vor der Delta-Variante" des Coronavirus.

Lesen Sie auch: Drosten: Delta muss sich hier nicht entwickeln wie in Großbritannien

 Die positive Entwicklung bei der Pandemiebekämpfung werde inzwischen auch dadurch sichtbar, dass die Wirtschafts- und Arbeitsmarktprognosen "gut" seien und "wir vor einem kräftigen Wachstum stehen".

 pw/cax

Im Video: 500.000 Corona-Tote in Brasilien

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.