Merkel hielt Covid-Krisensitzung mit Ampelkoalitionären: Kreise

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel traf sich am Dienstagabend zu einer Krisensitzung mit den Spitzen der künftigen Regierungskoalition, um schärfere Maßnahmen gegen die eskalierende Covid-Krise zu besprechen.

Most Read from Bloomberg

Merkels designierter Nachfolger Olaf Scholz (SPD), die beiden Parteivorsitzenden der Grünen, Robert Habeck und Annalena Baerbock, sowie FDP-Chef Christian Lindner unterbrachen nach Angaben einer mit der Situation vertrauten Person die Koalitionsverhandlungen in der SPD-Parteizentrale für das Treffen mit Merkel im Kanzleramt.

Ergebnisse der Unterredung wurden bislang nicht bekannt.

Merkel hatte am Montag in einer Klausurtagung der CDU-Spitze deutlich gemacht, dass ihr die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichen. Sie wurde mit den Worten zitiert, der jüngste Anstieg der Infektionen sei schlimmer als alles, was Deutschland bisher erlebt habe.

Eine Reihe von Länderchefs hatte am Dienstag auch eine Impfpflicht gegen das Coronavirus gefordert. Bisher hatte die Regierung Merkel einen solchen Schritt ausgeschlossen.

Überschrift des Artikels im Original:

Merkel Holds Covid Crisis Meeting with Successor Government

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.