Merkel bereitet Deutsche auf Einschränkungen zu Weihnachten vor

Arne Delfs
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Deutschen auf eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen über die Weihnachtsfeiertage hinaus eingestimmt. Zwar habe sich die Kurve der Neuinfektionen leicht abgeflacht, aber das reiche noch nicht aus, um in den kommenden Monaten an eine Lockerung der Maßnahmen zu denken, sagte Merkel am Donnerstag in einem virtuellen Bürgerdialog mit Auszubildenden und Vertretern aus Ausbildungsbetrieben.

“Wir müssen jetzt alle ganz vernünftig sein. Wir müssen runterkommen auf unter 50 Fälle pro 7 Tage auf 100.000 Einwohner”, sagte die Kanzlerin auf die Frage einer Leiterin eines Hotelbetriebs, ob sie damit rechnen könne, dass Hotels im Dezember wieder öffnen dürfen. Die Bundesregierung werde alles tun, “um im Dezember wieder ein bisschen voranzukommen”, betonte Merkel. “Aber wir müssen durch die schweren Wintermonate durchgehen.”

Derzeit liegt die durchschnittliche Zahl der Neuinfektionen laut Robert-Koch-Institut bei 138 pro 100.000 Einwohner gerechnet auf die vergangenen sieben Tage. RKI-Präsident Lothar Wieler warnte am Donnerstag vor einer weiteren Zuspitzung der Situation auf den Intensivstationen in den kommenden Wochen, da dort die steigende Zahl der Neuinfektionen zeitverzögert ankomme.

Merkel hatte ursprünglich eine Lockerung der Corona-Maßnahmen während der Weihnachtszeit in Aussicht gestellt, sofern sich die Deutschen an die derzeit bestehenden Maßnahmen halten sollten. Am kommenden Montag wird die Kanzlerin mit den Regierungschefs der 16 Bundesländer über mögliche weitere Restriktionen beraten.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.