Merck stemmt sich gegen Konjunkturdelle - Ziele präzisiert

DARMSTADT (dpa-AFX) -Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA DE0006599905 stellt sich der aktuellen Konjunkturdelle mit Schwung entgegen. Trotz anziehender Kosten konnte der Konzern im vergangenen Quartal Umsatz und Ergebnis vor allem dank guter Geschäfte im Laborbereich und in der Pharmasparte steigern, wie Merck am Donnerstag in Darmstadt mitteilte. Die Ziele für das laufende Jahr präzisierte das Management um Firmenchefin Belen Garijo.

Von Juli bis September kletterte der Erlös konzernweit im Jahresvergleich um knapp 17 Prozent auf 5,8 Milliarden Euro. Für das Jahr ist nun ein Anstieg auf 22 bis 22,9 Milliarden Euro angepeilt, nach zuvor jeweils rund 0,1 Milliarden Euro weniger. Das bereinigte operative Ergebnis (bereinigtes Ebitda) verbesserte sich im Quartal ähnlich stark auf 1,81 Milliarden Euro. Hier wird die Spanne im Gesamtjahr nun bei 6,8 bis 7,2 Milliarden Euro gesehen, nach zuvor 6,75 bis 7,25 Milliarden Euro. Nach Steuern verdiente Merck 926 Millionen Euro, nach 764 Millionen ein Jahr zuvor.