Mercedes fährt auch in der Formel 1 2021 in Schwarz, aber ...

Stefan Ehlen
·Lesedauer: 1 Min.

Es war ein Vorschlag von Lewis Hamilton, den Mercedes vor dem Beginn der Formel-1-Saison 2020 aufgegriffen hat: Statt in Silber präsentiert sich der aktuelle Mercedes W11 in Schwarz. Und dabei bleibt es wohl auch, zumindest für die kommende Formel-1-Rennsaison 2021.

Mercedes-Teamchef Toto Wolff sagte im Gespräch mit 'Motorprofis.at': "Wie es scheint: Ja, wir fahren auch 2021 in Schwarz. Das Schwarz schaut super aus."

Allerdings werde die Mercedes-Traditionsfarbe Silber mittelfristig ihr Comeback im Werksteam geben, schon 2022, sagt Wolff. Begründung: "Dann kommen viele neue Regeln. Da wollen wir uns wieder unserer Heritage erinnern mit den Silberpfeilen."

Und Wolff versichert: "Das Thema Anti-Rassismus bleibt uns sehr wichtig." Es hatte durch Hamilton überhaupt erst den Anstoß zur Umlackierung des Formel-1-Mercedes' gegeben. Hamilton wollte der Black-Lives-Matter-Bewegung mehr Ausdruck verleihen, auch durch das Farbdesign seines Rennwagens.

Wolff im Juli 2020: "Dann hab ich unsere Lackiererei, den Daimler-Vorstand und alle Sponsoren angerufen" und bin wieder zu Lewis: 'Wir haben ein schwarzes Auto.' Er war begeistert."

Und schnell ist der schwarze W11 obendrein: Mercedes steht bereits nach dem 13. 17 Grands Prix als Weltmeister in der Konstrukteurswertung fest. Weltmeister in der Fahrerwertung 2020 kann ebenfalls nur noch Mercedes werden, entweder mit Lewis Hamilton oder mit Valtteri Bottas.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.