Wird die Mercdolibre-Aktie jetzt einen neuen Wachstumsmarkt erobern?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Schnell, was verbindest du mit der Mercadolibre-Aktie (WKN: A0MYNP)? Auf den ersten Blick dürfte es offenbar der E-Commerce sein, der die Basis sämtlichen Erfolgs gewesen ist. Foolishe Investoren wissen allerdings, dass auch digitale Zahlungsdienstleistungen inzwischen immer wichtiger und wachstumsstärker werden. Eine starke Basis für den operativen Erfolg.

Es existieren noch kleinere Unternehmensbereiche, die jedoch insbesondere ein Ziel haben: das Ökosystem auszubauen. So ist Mercadolibre beispielsweise im Markt der Vermögensverwaltungen aktiv. Mit Fondo, so der Name dieses Dienstes, werden die Finanzdienstleistungen ausgebaut. Mercado Envios setzt hingegen bei Logistik und Lieferungen an. Für den E-Commerce kann das ebenfalls ein entscheidender Fokus sein.

Jetzt setzt Mercadolibre offenbar darauf, neue Wachstumsmärkte zu erobern. Woher die Theorie stammt? Und was der Frühindikator für einen solchen Schritt ist? Das soll uns im Folgenden etwas näher beschäftigen.

Mercadolibre-Aktie: Neue Wachstumsmärkte im Fokus?

Wie unlängst einer meiner US-Kollegen berichtet hat, gibt es Neuigkeiten von der Mercadolibre-Front, die eigentlich ziemlich unspektakulär klingen. Demnach haben die Lateinamerikaner zwei Anleihen ausgegeben, jeweils mit einer Fälligkeit bis 2026 und 2031. Das Gesamtvolumen der Emissionen liegt demnach bei 1,1 Mrd. US-Dollar. Wie gesagt: eigentlich sehr unspektakulär.

Wie mein US-Kollege jedoch ebenfalls betont, ist das Management eigentlich sehr umsichtig, was die eigene finanzielle Lage angeht. Wachstum ist bis jetzt aus dem operativen Erfolg finanziert worden. Damit könnte es jetzt jedoch vorbei sein: Offenbar setzt das Management jetzt auf fremdfinanzierte Investitionen, um weiteres Wachstum finanzieren zu können.

Das Management hat selbst in diesem Zug erklärt, dass man neue Wachstumsmärkte mithilfe der Nettoerlöse der Emissionen erobern wolle. So seien sauberer Transport, der Schutz der Umwelt, Energieeffizienz, erneuerbare Energien und andere ESG-Themen zukünftig wichtig. Das könnte Mercadolibre grün werden lassen. Allerdings kommt mein US-Kollege noch zu einem anderen Entschluss: Demnach könnten die Lateinamerikaner versuchen wollen, in den Markt der Elektroautomobile einzusteigen. Waaas?

Klarer Trend, klares Wachstum …?

Zugegebenermaßen ist dieser Rückschluss womöglich etwas weit hergeholt. Wenn wir jedoch den neuen Fokus auf grüne Themen betrachten, könnte das eine logische Konsequenz sein. Mithilfe von elektronisch betriebenen Automobilen könnte Mercadolibre die eigene Flotte verstärken und grüner werden lassen. Sowie seinen eigenen ökologischen Fußabdruck verbessern.

Zudem sind Elektroautos ein klarer Wachstumsmarkt, der womöglich auch in Lateinamerika eine Menge Potenzial besitzt. Wobei das natürlich mit hohen Investitionen verbunden wäre. Es bleibt daher in meinen Augen fraglich, ob Mercadolibre wirklich zunächst Elektroautos in den Fokus rückt. Oder möglicherweise andere grüne Themen ausbauen möchte.

Jedenfalls könnte jetzt eine neue Wachstumsphase für die Mercadolibre-Aktie beginnen. Da stimme ich ein: Dass die Lateinamerikaner jetzt auf Fremdmittel setzen, um ihr Wachstum zu finanzieren, ist neu. Allerdings wird der Konzern in den letzten Quartalen konsequent profitabel. Auch hier können wir also ein umsichtiges Vorgehen erkennen.

Viel Potenzial bei der Mercadolibre-Aktie!

Dass das Management jetzt von neuen Wachstumsmöglichkeiten spricht, ist für mich die Top-News, die ich aus dieser Unternehmensmitteilung ziehe. Keine Frage: Mercadolibre hat noch eine Menge vor und besitzt offensichtlich noch viel Potenzial. Das Ökosystem kann eigentlich nur stärker werden.

The post Wird die Mercdolibre-Aktie jetzt einen neuen Wachstumsmarkt erobern? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Mercadolibre. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von MercadoLibre.

Motley Fool Deutschland 2021