Mercadolibre-Aktie: Evergrande-Dip kaufen?

·Lesedauer: 2 Min.

Die Mercadolibre-Aktie (WKN: A0MYNP) steht möglicherweise vor einem Evergrande-Dip. Beziehungsweise vielleicht ist er schon da. Am Montag dieser Woche korrigierten die Anteilsscheine schließlich um über 60 Euro beziehungsweise rund 3,8 % auf ca. 1.540 Euro (20.09.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen). Wirklich bemerkenswert, wenn du mich fragst.

Allerdings stellt sich die Frage, ob Foolishe Investoren einen Dip bei der Mercadolibre-Aktie kaufen sollten. Eine gute Frage! Riskieren wir einen Blick auf die neue Ausgangslage. Beziehungsweise auf Zusammenhänge, die vielleicht nicht so wirklich existieren dürften. Alleine das könnte möglicherweise bereits eine Chance schaffen.

Mercadolibre-Aktie: Evergrande-Dip …?

Um es kurz zu machen: Bei der Mercadolibre-Aktie könnte ein Evergrande-Dip vielleicht eher wenig Sinn machen. Im Endeffekt ist natürlich abzuwarten, wie weit die Krise reicht. Beziehungsweise ob durch eine noch hypothetische Pleite oder durch Zahlungsausfälle irgendetwas mit der Weltwirtschaft passiert. Im Raum stehen schließlich Schulden von rund 300 Mrd. US-Dollar.

Im Endeffekt können wir jedoch, glaube ich, eines sagen: Die Mercadolibre-Aktie und Evergrande sind ziemlich weit voneinander entfernt. Sowohl geografisch, was die Kernmärkte China und Lateinamerika angeht, aber eben auch inhaltlich mit Blick auf Immobilien und den E-Commerce beziehungsweise digitale Zahlungsdienstleistungen. Zusammenhänge könnten daher eher makroökonomischer Natur sein. Wobei das, wie gesagt, insgesamt noch theoretisch ist.

Das, was sich Foolishe Investoren mit Blick auf die Mercadolibre-Aktie und den Dip fragen sollten, ist vielleicht: Werden die Verbraucher weniger online bestellen? Oder dazu neigen, weniger digital zu bezahlen? Oder sind die Trends vielleicht so stark, dass sie über viele Jahre und Jahrzehnte hinweg ein konsequentes Wachstum ermöglichen? Auch wenn es möglicherweise konjunkturell eine Delle geben könnte? Ich glaube, dass langfristig orientiert die Märkte stärker sind als eine potenzielle wirtschaftliche Schwäche.

Fokus auf das Wesentliche

Die Mercadolibre-Aktie im Evergrande-Dip könnte für mich daher eine interessante Wahl sein. E-Commerce, digitales Bezahlen und vor allem ein starkes Ökosystem kreieren für mich eine weiterhin gültige Investitionsthese. Zumal das Management des Tech-Konzerns diese Basis um einen Vermögensverwalter sowie einen Kredit-Dienstleister und die eigene Logistik erweitert hat.

Ich glaube daher: Ein Dip könnte eine vollkommene Chance sein, vielleicht noch einmal günstiger zum Zug zu kommen. Zumal das Umsatzwachstum zuletzt währungsbereinigt bei über 102 % gelegen hat. Mit einem Umsatz von 1,7 Mrd. US-Dollar ist eine starke operative Basis außerdem bereits gegeben. Gemessen an einer Marktkapitalisierung in Höhe von 90,5 Mrd. US-Dollar liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis außerdem bei 13,3. Ohne Zweifel könnte das inzwischen wieder ein attraktiveres Bewertungsmaß für das Wachstum sein. Beziehungsweise für die Vision, die hinter diesem trend- und wachstumsstarken lateinamerikanischen Tech-Akteur steckt.

Der Artikel Mercadolibre-Aktie: Evergrande-Dip kaufen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Mercadolibre. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von MercadoLibre.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.