Melsungen schlägt Magdeburg im Spitzenspiel

SID
Melsungen schlägt Magdeburg im Spitzenspiel

Die MT Melsungen hat das Topspiel der Handball-Bundesliga für sich entschieden und meldet sich in der Spitzengruppe zurück. Am 10. Spieltag bezwangen die Hessen mit den Europameistern Tobias Reichmann, Julius Kühn und Finn Lemke den SC Magdeburg mit 29:27 (13:13) und übernahmen mit 15:5 Punkten zunächst den dritten Tabellenplatz von den Gästen aus Sachsen-Anhalt.
Die SG Flensburg-Handewitt kann am Sonntagnachmittag durch einen Sieg beim Altmeister VfL Gummersbach allerdings wieder an der MT vorbeiziehen. An der Tabellenspitze stehen die Füchse Berlin (17:3) nach dem 25:25 gegen Rekordmeister THW Kiel vom Samstag. Meister Rhein-Neckar Löwen (16:2) hatte an diesem Wochenende spielfrei.
Der SC DHfK Leipzig hielt durch das 34:24 (15:12) gegen den HC Erlangen den Kontakt zu den Europapokalplätzen. Der TBV Lemgo steuert nach dem fünften Saisonsieg beim 31:30 (15:14) gegen Aufsteiger TV Hüttenberg nach turbulenten Jahren einer ruhigen Saison entgegen. In einem Mittelfeldduell trennten sich der TVB Stuttgart und GWD Minden 27:27 (13:15).