Melanie Müller: Ihr Noch-Ehemann ist geschockt

picture alliance / Geisler-Fotopress | Matthias Wehnert/Geisler-Fotopress

Wenige Tage nach dem Auftauchen eines ersten schockierenden Clips, in welchem ihr Leipziger Publikum den Hitlergruß zeigt, ist Melanie Müller (34) still geworden. Zunächst hatte sich die Sängerin ('Wer sich erinnert…war nicht dabei') noch entschieden von rechtsradikalem Gedankengut distanziert.

Ein Fall für die Staatsanwaltschaft

Sie habe das Konzert sofort abgebrochen, als ihr klar wurde, was da vor sich gehe, versicherte die Ballermann-Entertainerin. Doch dann fiel 'Bild' ein Clip in die Hände, auf dem auch die ehemalige Dschungelkönigin ihren Arm verdächtig zu heben scheint. Ganz so eindeutig, wie das Boulevardblatt schrieb, war die Geste zwar nicht, aber ihre Behauptung, sie habe ihre Fans lediglich mit einem "Zicke zacke, zicke zacke" anheizen wollen, wie sie es immer mache, brachte nicht die erhoffte Entlastung. Bildmaterial, die eine angeblich oft von ihr gemachte Handbewegung aus einem anderen Winkel zeigen, ist bislang nicht aufgetaucht. "Da muss am Ende wirklich jemand objektiv mal drübergucken, ob es sich hier tatsächlich um einen Hitlergruß handelt. Das möge die Staatsanwaltschaft beurteilen", zitiert RTL den Rechtsanwalt Jan Siebenhühner.

Melanie Müllers Ex meldet sich

Nachdem Melanie Müller auf Instagram klagte, "diese böswilligen Behauptungen gehen auch an meine Substanz", ist es jetzt erst einmal still geworden bei der Sängerin, wie im Auge eines Hurrikans. Um sie herum tobt der Sturm. So sprach ihr Noch-Ehemann Mike Blümer mit RTL, erklärte, er sei sprachlos: "Ich erkenne den Menschen Melli Müller, die ja immer noch meine Frau ist, nicht mehr wieder." Er habe erst einmal in Absprache mit dem Jugendamt die Kinder an sich genommen. Melanie habe nie zuvor "rechte Tendenzen" gezeigt, man habe schließlich sogar mal ein "kolumbianisches Kindermädchen" gehabt.

Wenig beeindruckt zeigt Mike sich allerdings von Melanies neuem Freund Andreas Kunz, dem Verbindungen zur Szene nachgesagt werden: "Ich habe sie diverse Male gewarnt. Aber sie ist momentan führungslos und das Ergebnis davon sehen wir jetzt." Mike unkt: "Ihre Karriere ist vorbei." Fest steht: Es kommt eine unangenehme Zeit auf Melanie Müller zu.

Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Matthias Wehnert/Geisler-Fotopress