Melanie Müller: Ab in den Himmel mit dem Ehering

·Lesedauer: 1 Min.

Sängerin Melanie Müller (33) machte klar, dass es kein Zurück mehr zu ihrem Noch-Ehemann Mike Blümer (54) geben wird. Mit einer Rakete jagte sie zu Silvester ihren Ehering in die Luft.

Ein Jahr Eheschwierigkeiten

Es hatte sich schon angebahnt, denn 2021 war für die Ehe des Paares ein schlechtes, wenn man den Interviews, die sie gaben, glauben durfte. Alles fing damit an, dass sich der Manager im August nicht bei 'Promi Big Brother' blicken ließ - obwohl seine Gattin mitmachte. Die erzählte dann vor laufender Kamera, dass es schlecht um die Beziehung zu dem Geschäftsmann stehen würde. Ein Hin und Her in den Medien folgte, wer denn nun die Schuld trage. Ende 2021 stand fest - das wird nichts mehr und die Ostdeutsche gab im Gespräch mit 'Bild' das Aus bekannt. "Ich will nicht zurück" lautete die klare Ansage. Sie hatte dabei auch das Wohl der vierjährigen Mia Rose und dem zweijährigen Matty im Sinn.

Melanie Müller will ihre Kinder schützen

Die beiden Kinder würden unter dem ganzen Krach auch leiden. "Meinen Kindern würde es auch gar nicht guttun, wenn man sich nur noch streitet. Dann sollte man, glaube ich, nichts aufrechterhalten nur wegen der Kinder." Und so jagte sie unter Tränen zu Silvester mit einer Rakete ihren Ehering in die Luft. Nun will Melanie Müller erstmal als alleinerziehende Mutter sich um ihre Familie kümmern, deutete aber an, dass da vielleicht bald wieder ein Mann an ihrer Seite stehen wird. Ihr baldiger Ex-Mann wird sich da sicherlich einen Kommentar nicht verkneifen können.

Bild: Jens Kalaene/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.