Melania Trump: Tweet zum „Lies ein Buch“-Tag sorgt für Gelächter

Melania Trump hat es nicht leicht – wie auch ihr Ehemann wird sie für ihre Tweets auf die Schippe genommen. (Bild: AP Photo)

Wir leben in einer Zeit, in der nicht mehr nur die Tweets der Trumps, sondern auch die Antworten der Twitter-User die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Melania Trump hat nun eine Steilvorlage für Twitter geliefert – mit einem unglücklich formulierten Tweet zum „Lies ein Buch“-Tag.

Alles begann damit, dass Melania Trump zum „Lies ein Buch“-Tag einen Twitter-Aufruf starten wollte. Der Tweet: „Am nationalen #LieseinBuchTag möchte ich alle dazu ermutigen, ein Buch zu lesen. Lasst euch von jeder einzelnen Seite bilden und auf eine aufregende Reise mitnehmen.“

Damit erklärte Melania der Welt nicht nur unnötigerweise, worum es am „Lies ein Buch“-Tag geht, sondern gab auch den Startschuss für das Twitter-Rennen um den schnippischsten Kommentar.

„Aus reiner Neugier, was war das letzte Buch, das du gelesen hast?“, fragt eine Twitter-Userin.

Andere machen Melania direkt ein paar Vorschläge:
„So was wie ein wissenschaftliches Buch oder Fakten zum Klimawandel?“

oder „1984 von George Orwell wär vielleicht ganz passend …“

Ein anderer Twitter-User schlägt „Scheidung für Dummies“ vor.

Und auch für ihren Ehemann haben die User jede Menge Lesevorschläge parat. Zum Beispiel ein Buch darüber, was es bedeutet, Präsident zu sein:

Jemand anderes empfiehlt Donald Trump, doch mal die Verfassung zu lesen: „Das ist zwar kein Buch, aber vielleicht könnte Don Senior mal einen Blick auf die Verfassung werfen. Da gibt es immer hübsche Unterschriften drunter.“

Twitter wäre aber nun nicht Twitter, wenn hier nicht auch ganz neue Buchtitel erfunden worden wären. Zum Beispiel das Buch: „Wie ich Amerika lahmgelegt habe.“

Oder „Bundesgefängnis. Ein ausführlicher Überlebensratgeber.“

Für Barron Trump vielleicht: „Die Nacht, in der Papa ins Gefängnis musste.“

Ein User bringt das Ganze schließlich noch besonders treffend auf den Punkt: „Unglücklicherweise habe ich keine Zeit für ein Buch. Ich muss erst mal diese witzigen Antworten auf einen schwachsinnigen Tweet lesen.“