Melania Trump macht transparentes Kleid für Präsidentschaftsbesuch im Ausland salonfähig

Melania Trump in einem paillettenbesetzten Kleid von J. Mendel. (Bild: Getty Images)

Melania Trump legte beim Dinner in Südkorea in einem schwarz-blauen, semi-transparenten Kleid von J. Mendel einen funkelnden Auftritt hin.

Die First Lady befindet sich im Rahmen ihrer Fünfländerreise mit Präsident Trump in Südkorea. Am Dienstagabend besuchte das Paar mit Präsident Moon Jae-in ein Staatsbankett im Blue House in Seoul.

Laut Daily Mail umfasste das viergängige Menü Maisbrei, gegrillte Seezunge mit Bohnen-Soße und Matsutake-Reis mit koreanischem Rindfleisch und 360 Jahre alter Sojasoße. Als Nachtisch gab es Triple Chocolate Cake mit Himbeer-Vanille-Soße und Granita mit getrockneten Kakifrüchten.

Während des Essens äußerte sich Präsident Moon Jae-in wohlwollend über den Jahrestag der US-Präsidentschaftswahlen und sagte: „In Korea ist es Brauch, den ersten Geburtstag besonders zu feiern. Nachdem ich nachgedacht habe, wie man den ersten Jahrestag von Präsident Trumps Sieg am besten feiern soll, habe ich beschlossen, den Präsidenten als Staatsgast nach Korea einzuladen und ein Bankett zu geben.“

Schon zuvor sagte Moon laut ABC News in Bezug auf Nordkorea: „Ich möchte Ihnen vorab gratulieren. Sie machen bereits jetzt große Fortschritte darin, Amerika wieder groß zu machen, so wie Sie es in Ihrer Kampagne versprochen haben.“

Melania Trump und die südkoreanische First Lady Kim Jung-sook. (Bild: Getty Images)

Während sich ihre Ehemänner trafen, verbrachte Melania Zeit mit der First Lady Kim Jung-sook und machte eine Tour durch das Blue House. Zu diesem Anlass trug Melania einen 3.300 Euro teuren Delpozo-Mantel in Oxblood-Rot, den sie mit kobaltblauen Pumps kombinierte. Der Mantel war eine schlichtere Version des knallpinken Designs des Designers, das sie im September anlässlich ihrer Anti-Mobbing-Rede getragen hatte und das wegen seiner auffälligen Optik für Schlagzeilen sorgte.

Während die Trumps von der südkoreanischen First Family Beifall ernteten, sieht das Paar im Vergleich zu den Mitgliedern einer Boy-Band blass aus. Am Dienstag wurde Melania bei der Begrüßung von Schulkindern von K-Pop-Star Choi Min-ho ausgestochen. Kaum wurde er in der Menge gesichtet, brachen die jungen Mädchen in Kreischen aus. Melania, die sichtlich amüsiert war, lächelte breit und löste auf Twitter zahlreiche Kommentare dahingehend aus, dass es ein für sie selten entspannter und glücklicher Augenblick in der Öffentlichkeit wäre.


Stell dir vor, du triffst Donald Trumps Ehefrau, aber stattdessen siehst du Minho an der Ecke.

Den Montag verbrachten der Präsident und Melania Trump in Japan. Die First Lady trug einen farbenfrohen, gestreiften Fendi-Mantel, einen Lederrock von Hervé Pierre (der ihre Robe zur Amtseinführung entwarf) und nudefarbene Raulederpumps von Manolo Blahnik.

Melania Trump mit Akie Abe, Japans First Lady (Bild: AP)

Ihr Reiseprogramm: Ein Besuch der Yokota Air Base, um den Militärangehörigen für ihre Dienste zu danken, danach folgte Melanias Treffen mit Akie Abe, der Ehefrau von Premier Shinzo Abe, auf eine Tasse Tee und eine Einführung in die Perlenzucht. Am folgenden Tag wurden die Trumps vom japanischen Kaiser Akihito und Kaiserin Michikowent begrüßt. Die Trumps besuchten außerdem die US-Botschaft, wo der Präsident über das Attentat in der Baptistenkirche in Sutherland Springs, Texas, sprach. Danach besuchte Melania in einem dunkelblauen Dior-Kleid gemeinsam mit Akie Abe eine Grundschule, wo sie Kalligrafie-Unterricht erhielten.

Kaiser Akihito und Kaiserin Michiko heißen Präsident Donald Trump und Melania in Japan willkommen. (Bild: AP)

Später am selben Abend besuchte Melania in einem 6.630 Euro teuren feuerroten Seidenkleid von Valentino ein vom Premierminister veranstaltetes Staatsbankett in Tokio. Ihr Haar war hochgesteckt und sie trug große Diamantohrringe.

Melania Trump in Valentino. (Bild: AP)

Elise Solé

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Style-News direkt in euren Feed!