Werbung

Mel B: Spice Girls ahnten von ihrer toxischen Beziehung

Mel B credit:Bang Showbiz
Mel B credit:Bang Showbiz

Mel B glaubt, dass die Spice Girls wussten, dass sie in ihrer Ehe Missbrauch erlebte.

Die britische Sängerin trennte sich 2017 von ihrem damaligen Mann Stephen Belafonte und ging mit dem Vorwurf an die Öffentlichkeit, dass er sie während ihrer zehnjährigen Ehe emotional und körperlich missbraucht habe. Der Filmproduzent wiederum stritt die Anschuldigungen vehement ab.

In der TV-Sendung ‚Newsnight’ wurde Mel nun gefragt, ob ihre Bandkolleginnen einen Verdacht hatten, was damals hinter verschlossenen Türen vor sich ging. Daraufhin erwiderte sie: „Ja, ich glaube, einige von ihnen wussten es nach und nach. Aber ich war zehn Jahre lang in der Ehe. Ich war sehr gut darin, Dinge zu verbergen, vor allem alles, was mit meinem damaligen Ehemann zu tun hatte und was mich zu Hause erwartete oder was ich dort gerade erlebt hatte.“

Die ‚Wannabe‘-Interpretin enthüllte, dass es immer noch Gewohnheiten und Verhaltensweisen aus ihrer Ehe gebe, die sie beeinflussen. „Ich werde immer mit dem leben müssen, was mir widerfahren ist und es wird mich für den Rest meines Lebens begleiten. Das erste, was meine Mutter zu mir sagte, war: ‚Nun, jetzt wo du weg von ihm bist, geht es dir gut‘“, schilderte sie. Das sei jedoch ein kompletter Irrtum gewesen.

„Wenn du eine Stunde, einen Tag, einen Monat, ein Jahr oder zehn Jahre in einer missbräuchlichen Beziehung warst, gibt es Dinge, die ein Missbraucher dir antut, die dich nie verlassen werden“, erzählte die Musikerin. „Angefangen damit, dass er dir buchstäblich sagt, was mit dir nicht stimmt und dich in bestimmte Situationen bringt, in denen du dich so gedemütigt fühlst.“