Meister-Krimi! Atlético-Held Suárez sorgt für Gänsehaut

·Lesedauer: 2 Min.
Meister-Krimi! Atlético-Held Suárez sorgt für Gänsehaut
Meister-Krimi! Atlético-Held Suárez sorgt für Gänsehaut

Atlético Madrid hat sich in einem dramatischen Meister-Krimi in Spanien den Titel gesichert.

Am letzten Spieltag von La Liga gewann das Team von Diego Simeone trotz eines frühen Rückstands bei Absteiger Real Valladolid mit 2:1 (0:1). Die "Colchoneros" triumphierten damit erstmals seit 2014 und zum insgesamt elften Mal in ihrer Klubhistorie. (La Liga: Spielplan und Ergebnisse)

Suárez bricht in Tränen aus

Oscar Plano (18.) schockte den Spitzenreiter zunächst. Doch Ángel Correa (57.) und Luis Suárez (67.) drehten die Partie für die Rojiblancos. Im vergangenen Jahr wurde Suárez beim FC Barcelona ausgemustert, nun schoss der 34-Jährige Atlético mit seinem 21. Saisontor zum Meistertitel.

"Die Situation im vergangenen Sommer war schwierig. Die Art und Weise, wie ich abschätzig behandelt wurde. Atlético hat seine Türen für mich geöffnet. Viele Menschen haben mit mir gelitten, sodass ich zeigen konnte, welcher Spieler ich bin", sagte Suárez bei Movistar+. "Atlético hatte ein großartiges Jahr, trotz der Schwierigkeiten, die wir zeitweise hatten. Aber wir waren die Konstantesten und wir sind Meister." Nach seinen emotionalen Worten fingen die Kameras noch ein, wie der Uruguayer auf dem Rasen hockte und mit seiner Familie telefonierte, dabei kamen ihm die Tränen.

Last-Minute-Sieg von Real Madrid wertlos

Verfolger Real Madrid hatte trotz eines 2:1 (0:1)-Last-Minute-Sieges gegen den FC Villarreal das Nachsehen. Das Team von Zinédine Zidane lag in der Abschlusstabelle zwei Punkte hinter dem Stadtrivalen. (La Liga: Die Tabelle)

Real lag ebenfalls schon nach 20 Minuten zurück, Yeremi Pino traf für Villarreal. Der vermeintliche Ausgleich durch Karim Benzema (55.) zählte wegen einer Abseitsstellung zunächst nicht.

Später traf der Franzose, der zur EM nach fünfeinhalb Jahren in die Nationalmannschaft zurückkehrt, doch noch zum 1:1 (87.) und legte dann auch noch den Siegtreffer durch Luka Modric (90.+2) auf.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nur Griezmann trifft bei Barcas Pflichtsieg

Der FC Barcelona wurde mit sieben Punkten Rückstand auf Titelträger Atlético Dritter. Barca gewann zum Abschluss bei Tabellenschlusslicht und Absteiger SD Eibar mit 1:0 (0:0). Antoino Griezmann (81.) erzielte den Treffer des Tages für die Katalanen, die ohne Superstar Lionel Messi angetreten waren.

Der FC Sevilla (74), am Sonntag (21.00 Uhr) noch gegen Deportivo Alaves gefordert, hat als Vierter die Champions-League-Teilnahme ebenfalls sicher.

Real Sociedad und Betis Sevilla ziehen auf den Rängen fünf und sechs in die Europa League ein. Neben Eibar und dem Vorletzten Valladolid muss Aufsteiger SD Huesca gleich wieder runter in die Segunda Division.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.