"Einer meiner Träume": Dave Grohl will Schlagzeuger seiner Tochter sein

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.
Foo-Fighters-Frontmann Dave Grohl kann der Corona-Pandemie auch etwas Positives abgewinnen. "Eine Menge Menschen empfinden seit einem Jahr so eine neue Wertschätzung für ihr Leben. Ich bin definitiv einer davon", erklärte der 52-Jährige. (Bild: Getty Images/Alexandre Schneider)

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Foo-Fighters-Frontmann David Grohl schwärmt in den höchsten Tönen vom musikalischen Talent seiner Tochter - und könnte sich auch eine Zusammenarbeit mit ihr vorstellen.

Dave Grohl war bereits in zahlreichen Bands als Schlagzeuger aktiv, nun strebt der Foo-Fighters-Frontmann eine Zusammenarbeit mit seiner Tochter an: In einem Interview mit der britischen Rundfunkanstalt "BBC" schwärmte der 52-Jährige in den höchsten Tönen von ihr.

"Violet ist eine unglaublich talentierte Musikerin", erzählte er. "Sie kann ein Instrument in die Hand nehmen und es innerhalb einer Woche lernen. Sie hat ein perfektes Gehör und singt aus dem Bauch heraus." Außerdem gab er zu: "Ihr Schlagzeuger zu sein, ist einer meiner Lebensträume."

Auf dem neuen Foo-Fighters-Album "Medicine At Midnight", das am 5. Februar erscheint, hat Violet Grohl einen Gastauftritt - als Background-Sängerin. Dass damit sie offiziell als Mitmusikerin gelte, war ihrem Vater offensichtlich nicht bewusst: Die Zusammenarbeit hätte sich für ihn"ganz natürlich" angefühlt, so Grohl.

Dann hätte aber die Buchhalterin angerufen und gefragt, wo sie den Scheck für die 14-Jährige einzahlen solle. Der Foo-Fighters-Frontmann gab an, ihr ein Konto zu eröffnen, auf das sie mit 18 Jahren zugreifen könne. Der Schlagzeuger lobte im Interview das Talent seiner Tochter, sie sei "die beste Sängerin in der Grohl-Familie".