"Ein Meilenstein": Guido Maria Kretschmer zeigt seine neue Kollektion

redaktion@spot-on-news.de (obr/spot)
Fans von Guido Maria Kretschmer dürfen sich freuen: Der Star-Designer präsentiert auf der Berliner Fashion Week seine neue Kollektion in Kooperation mit dem Onlinehändler Otto.

Berlin ist wieder internationales Zentrum der Modewelt: Die Hauptstadt lädt zur Fashion Week! Auch Guido Maria Kretschmer (52, "Shopping Queen") ist in diesem Jahr wieder mit dabei. Der beliebte Star-Designer präsentiert in Kooperation mit dem Onlinehändler Otto am Mittwochabend seine neue Kollektion auf seiner "Luz de la Luna"-Show. Das Beste daran: Die Designerstücke gibt es gleich im Anschluss auf der Homepage des Versandhändlers zu kaufen. Was die Fans von seinen neuen Stücken erwarten können und wie auch kurvige Frauen ihren Körper perfekt in Szene setzen können, verrät Kretschmer im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Dank Ihrer Kooperation mit Otto ist Ihre Mode mittlerweile für alle Frauen erschwinglich, wie ist die Resonanz bisher, wie ist das Feedback Ihrer Fans?

Guido Maria Kretschmer: Ich habe eine ganz tolle Resonanz erhalten, worüber ich mich sehr freue. Ich glaube, dass Mode immer etwas Demokratisches und gleichzeitig etwas Verfügbares haben sollte. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich diese guten Qualitäten zu so einem fairen Preis anbieten kann.

Heute Abend präsentieren Sie Ihre neue Kollektion. Sind Sie vor so einer Show aufgeregt oder mittlerweile schon ganz entspannt?

Kretschmer: Eigentlich bin ich noch nicht so aufgeregt. Das war in all den Jahren bisher relativ entspannt, aber dieses Jahr ist das etwas völlig anderes. Es ist eher eine große Vorfreude, weil auch einfach so viele dabei sind und weil das auch eine andere Dimension ist. Wir haben eine riesige Location im Tempodrom mit einer eigenen großen Show. Es arbeiten viele fleißige Hände im Hintergrund, um diese umfangreiche Kollektion auf den Weg zu bringen. Wir haben eine Shop-the-Runway-Situation, die ich sehr spannend finde. Es ist für mich auf jeden Fall etwas Besonderes, weil es ein Meilenstein in meiner Karriere ist. Natürlich hoffe ich auch, dass ich am Ende des Abends denke: "Gut, es ist alles gut gelaufen".

Können Sie uns schon verraten, was wir von der neuen Kollektion bzw. von den neuen Stücken erwarten dürfen?

Kretschmer: Es ist auf jeden Fall eine Kollektion, die sehr breitgefächert ist. Das war mir sehr wichtig, denn ich zeige im Sommer eine Kollektion, die man im kommenden Herbst und vielleicht auch schon im Sommer tragen kann. Manchmal kommt auch im Sommer die Frage auf: "Wo ist mein gutes Strickteil?" Dinge aus dem Sommer, die man in den Herbst mitnimmt, sind ja auch manchmal für Layering gut geeignet. Es sind die guten Basics da, die auch das ganze Jahr Berechtigung haben. Es kommen sehr schöne Stricksachen, Jacken, Mäntel und gute Kombinationen.

Woher holen Sie sich Ihre Inspiration für Ihre Kreationen?

Kretschmer: Für diese Kollektion hatte ich einige Inspirationsquellen: die Natur, die Menschen und mein eigenes Gestern. Ich konnte in dieser Saison aus meinem großen Erfahrungsschatz schöpfen und die Eindrücke, die ich über all die Jahre sammeln durfte, kreativ umsetzen. Bei diesem Prozess ist mir bewusst geworden, dass ich früher bei den Ideen intuitiver gehandelt und nun viel mehr nachgedacht habe, da ich in den vielen Erinnerungen gekramt und mich selbst gefragt habe: "Sind das die Basics, die ich zeigen will? Was ist das Grundgerüst für meine neue Kollektion? Was sind für mich gute Jeans, gute Hosen, gute Blazer?" Die guten Basics wie Pullover, Blazer oder Kleider, die perfekt sitzen sollen und uns durch das Leben bringen. Ich bin sehr eng mit meiner spanischen Heimat verbunden. Dieser große Einfluss spiegelt sich im Namen der Kollektion "Luz de Luna". Das Mondlicht in Spanien macht alles so weich und sanft. Die Farben sind so natürlich und einfach zeitlos.

Die Kollektion gibt es unter anderem in größeren Konfektionsgrößen (bis 46). Wie können kurvigere Frauen ihre Problemzonen am besten kaschieren?

Kretschmer: Seine Schokoladenseite gut und gekonnt in Szene zu setzen, ist wichtig. Kenne deinen Körper. Es ist eine Form, die mit Kleidung geschmückt wird. Das eine ist eben, die Kleidung schön zu schneiden, und das Andere ist eben, auch zu akzeptieren, dass es so ist. Ein größerer Hintern wird nicht schmaler durch einen engeren Rock. Es ist wichtig, diesem schön geformten Hintern, in welcher Konfektionsgröße auch immer, Sachen zu geben, die Frauen eine Chance geben zu sagen "Ich fühle mich wohl darin", weil es entweder etwas weiter ist oder etwas körperbetonter. Das machen für mich eben auch größere Größen aus. Es ist normale Mode. Nur weil man etwas größer ist, sollte man jedoch bestimmte Farben, Formen und Muster nicht tragen. Kenne deine Grenzen, jeder Körper hat Limits. Aber es gibt immer Alternativen dazu und das sind gute, fließende Oberteile, genauso wie schmale Hosen mit guten Stoffen, die auch Elastan haben. Beides gibt Bewegungsfreit und einen Wohlfühlfaktor.

Welche prominente Frau zieht sich Ihrer Meinung nach besonders gut an und warum? Gibt es da jemanden, an den Sie sofort denken müssen?

Kretschmer: Ja, es gibt so viele Frauen mit einem wunderbaren Style. Ich mag den Look von Barbara Schöneberger ausgesprochen gerne. Ich finde sie ist eine moderne und schöne Frau, die ihren ganz eigenen Style gefunden hat. Ich mag aber auch den Stil von Iris Berben, Emilia Schüle, Helene Fischer, Lena Meyer-Landruth, Caroline Herfurth und Judith Rakers. Sie tragen immer tolle Sachen und wissen sich gut in Szene zu setzen. Aus der Politik finde ich, dass Frau Klöckner von der CDU stets gut angezogen ist. Sie hat einen super Geschmack und zieht sich immer passend zum Anlass an. Sie ist eine der Besten!

Und wer hat bei den Männern die Nase vorn?

Kretschmer: Kostja Ullmann finde ich super! Tom Beck, Wanja Mues und Benjamin Sadler haben auch die Nase vorn, wenn es um das Thema Mode geht. Sie haben Stil und tragen immer tolle Sachen. Wen ich ganz toll finde ist der "Tatort"-Partner von Meret Becker - Mark Waschke. Und natürlich gibt es dann noch Max Riemelt und Elyas M'Barek, die haben auch einen guten Style. Unsere deutschen Männer brauchen sich also nicht zu verstecken.

Welchen Star würden Sie in Ihrem Leben noch gerne einkleiden?

Kretschmer: Da sage ich immer dasselbe: Kate Winslet. Ich liebe sie wahnsinnig! Ich würde Kate Winslet nehmen und wenn das nicht geht, dann würde ich gerne Goldie Hawn und Diane Keaton wählen. Mit den Ladys würde ich auch mal gern essen gehen und über Gott und die Welt sprechen.

Foto(s): imago/Spöttel Picture