Mehrere Verletzte nach Balkoneinsturz in Görlitz

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER)

Beim Einsturz eines Balkons eines Mehrfamilienhauses in Bautzen sind neun Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Der Holzbalkon im Dachgeschoss des dreistöckigen Hauses stürzte am Donnerstagabend offenbar durch eine zu hohe Belastung in sich zusammen, wie die Polizeidirektion Görlitz in der Nacht zum Freitag mitteilte. Die Menschen auf dem Balkon sowie die Trümmer fielen rund drei Meter in die Tiefe auf den darunterliegenden Balkon.

Der genaue Unglückshergang wird noch ermittelt. Offenbar betraten zahlreiche Menschen den Balkon während einer privaten Feier, was zu einer Überlastung führte.

Die Verletzten sind den Angaben zufolge zwischen vier und 61 Jahre alt. Ein 50-jähriger Mann wurde schwer verletzt. Acht Menschen, darunter zwei Kinder, erlitten leichte Verletzungen. Alle wurden zur medizinischen Versorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Nach ersten Erkenntnissen bestand in keinem Fall Lebensgefahr.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit mehreren Einsatzkräften und Fahrzeugen vor Ort, um Verletzte zu behandeln und den Unglücksort zu sichern. Unterstützung kam auch vom Technischen Hilfswerk. Die Statik des Mehrfamilienhauses war den Angaben zufolge nicht gefährdet. Die anderen Balkone dürfen vorerst nicht betreten werden.

hexcfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.