Mehr als 95 Tote bei Taliban-Anschlag in Kabul

Die radikalislamischen Taliban haben einen Anschlag im Zentrum der afghanischen Hauptstadt mit nach offiziellen Angaben bisher mindestens 95 Toten und 150 Verletzten für sich reklamiert.

In einer über den Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlichten Botschaft hieß, ein Selbstmordattentäter habe sich an einem Sicherheitsposten vor dem alten Ministerium des Inneren in die Luft gesprengt.

Die meisten Funktionen des Ministeriums waren vor einigen Monaten in ein neues Haus gezogen, der alte Komplex wird aber noch genutzt.

Es ist der zweite schwere Anschlag der Taliban in Kabul innerhalb nur einer Woche. Am vergangenen Samstagabend hatten sie ein großes Hotel angegriffen und mindestens 20 Menschen getötet, darunter eine deutsche Entwicklungshelferin.