Mehr als 5000 Corona-Tote in Tschechien

·Lesedauer: 1 Min.

PRAG (dpa-AFX) - In Tschechien hat die Zahl der Corona-Toten die Schwelle von 5000 überschritten. Insgesamt seien 5 074 Menschen in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben, teilten die Gesundheitsbehörden am Dienstag in Prag mit. Bei den täglichen Neuansteckungen zeichnete sich indes eine Entspannung ab. Im Laufe des Montags wurden 6 048 neue Fälle registriert, die geringste Zahl an einem Werktag seit knapp einem Monat.

Tschechien hatte drastische Maßnahmen ergriffen, um die Pandemie wieder in den Griff zu bekommen wie eine nächtliche Ausgangssperre sowie die Schließung von Schulen und Restaurants. Der EU-Mitgliedstaat hat knapp 10,7 Millionen Einwohner.

Auf Ablehnung stieß ein Vorstoß der Gewerkschaften, den 16. November in diesem Jahr zu einem freien Tag zu erklären. Der 17. November ist als Gedenktag für die demokratische Wende von 1989 ohnehin ein Feiertag in Tschechien, so dass ein langes Wochenende entstehen würde. Auf diese Weise, so das Argument der Gewerkschaften, könnten die Kontakte weiter eingeschränkt und die Infektionszahlen gedrückt werden. Gesundheitsminister Jan Blatny erklärte, dass die Regierung dafür keine Befugnisse habe.