Mehr als 250.000 Tickets verkauft: Zuschauerrekord bei Para-Leichtathletik-WM

SID
Mehr als 250.000 Tickets verkauft: Zuschauerrekord bei Para-Leichtathletik-WM

Die Para-Leichtathletik-WM in London (bis 23. Juli) wird einen Zuschauerrekord außerhalb der Paralympics aufstellen. Das teilten die Organisatoren am Tag der Eröffnung am Freitag mit. Bislang wurden insgesamt mehr als 250.000 Karten für die zehn Wettkampftage im Queen Elizabeth Olympia Park verkauft. Das ist mehr als bei allen acht vorangegangenen Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behindertensportler zusammen.
Auch Prinz Harry, die Nummer fünf der britischen Thronfolge, hatte sich an der "FillTheStadium"-Kampagne beteiligt. Allein am ersten Wochenende werden insgesamt rund 58.000 Besucher im Stadion erwartet. Am Montag- und Dienstagvormittag sollen dann jeweils 35.000 Schulkinder auf den Rängen zugegen sein.
800 Journalisten aus der ganzen Welt sind akkreditiert. "Es wird ein toller Rahmen. Wir fiebern der WM entgegen", sagte Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS).
Im 23-köpfigen DBS-Team stehen sechs Goldmedaillengewinner der Paralympics von Rio de Janeiro 2016. Dort wurden zudem fünf Silber- und drei Bronzemedaillen gewonnen. Bei der letzten Para-Leichtathletik-WM 2015 in Doha/Katar kam die deutsche Auswahl auf insgesamt 24 Medaillen (8 Gold, 7 Silber, 9 Bronze).