Meghan wird vor Kate knicksen müssen, aber nicht vor allen Royals

Eine Sache, die jeder über die britische Königsfamilie weiß, ist, dass sie extrem hierarchisch strukturiert ist.

Aber die Reihenfolge der Thronfolger – in der Prinz Harry derzeit der fünfte ist – ist nicht das einzige royale Ranking, das Meghan Markle jetzt lernen muss.

Knicksen ist ein wichtiges Zeichen für Respekt in der Familie und die Rangfolge, wer vor wem knicksen muss, kann sehr verwirrend sein.

Meghan wird lernen müssen, wo ihr Platz im royalen Ranking ist. Bild: Getty

Zuerst einmal knicksen nur Frauen (während sich Männer verbeugen) und der Rangplatz hängt davon ab, ob man ein gebürtiger Royal ist oder in die Familie eingeheiratet hat.

Wenn man als Frau keine Blutsverwandte der Familie ist, nimmt man den Rang des Mannes an, wenn er anwesend ist, man rutscht jedoch einige Ränge weiter nach hinten, wenn man alleine ist.

Laut dem royalen Experten Christopher Wilson muss Meghan also vor Harrys Cousinen Prinzessin Eugenie und Beatrice knicksen, wenn sie alleine ist. Wenn allerdings Harry an ihrer Seite ist, müssen Eugenie und Beatrice vor ihr knicksen.

Sie wird vor ihrer Schwägerin und ihrem Schwager knicksen müssen. Bild: Getty
Sie wird auch vor der Queen, ihrer Tochter Ann und den Enkelinnen Eugenie und Beatrice einen Knicks machen müssen. Bild: Getty

Meghan wird auch vor ihrer Schwägerin Kate und Camilla Parker-Bowles in die Knie gehen und den Kopf senken müssen, da sie beide zukünftige Königinnen sind.

Das Gleiche gilt auch immer für die Queen, Charles und William, da sie gebürtige Royals sind. Als Tochter der Regentin muss sie auch vor Prinzessin Anne knicksen, jedoch nicht vor deren Tochter Zara Phillips.

Die Dinge ändern sich etwas, wenn Harry dabei ist, denn dann nimmt Meghan seinen Rang an. Bild: Getty