Meghan und Harry: Verstößt dieser Kuss gegen das Protokoll?

redaktion@spot-on-news.de (cam/spot)
Das ist man von den britischen Royals nicht gewöhnt: Herzogin Meghan und Prinz Harry haben sich zum ersten Mal seit ihrer Hochzeit in der Öffentlichkeit geküsst!

Öffentliche Liebesgesten sind bei den britischen Royals eher eine Seltenheit. Prinz William (36) und Ehefrau Kate (36) halten so gut wie nie Händchen, im Gegensatz zu Herzogin Meghan (36) und Prinz Harry (33). Die beiden haben sich nun nach einem Polospiel sogar in aller Öffentlichkeit geküsst! Es ist ihr erster öffentlicher Kuss seit ihrer Hochzeit im Mai.

"Eine Frage von Stil und Komfort"

Der Kuss bricht übrigens nicht das royale Protokoll. Eine Expertin für royale Etikette erklärte einst im Interview mit der "Elle", dass Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit von der britischen Königsfamilie befürwortet werden. Es sei eher "eine Frage von Stil und Komfort".

Prinz Harry nahm am Donnerstag an einem Poloturnier teil, dass die Wohltätigkeitsorganisation Sentebale unterstützt, die er selbst mitbegründet hat. Die Organisation will das Bewusstsein für die lebenswichtige Arbeit mit HIV-betroffenen jungen Menschen im südlichen Afrika stärken. Es kamen über eine Million Pfund (rund 1,2 Millionen Euro) zusammen, wie es auf Twitter heißt.

Foto(s): imago/i Images