Megan Fox über Machine Gun Kelly: Ihre Beziehung ist "karmisch"

·Lesedauer: 1 Min.
Megan Fox über Machine Gun Kelly: Ihre Beziehung ist "karmisch"

Sie mögen eines der unkonventionellsten Paare Hollywoods sein, doch Megan Fox (35) schert sich wenig um den Klatsch und Tratsch über ihre Beziehung mit Rapper Machine Gun Kelly (31, 'Bad Things').

Seelen und Geister

In einem Interview mit 'CR Fashion Book' schwärmte die Schauspielerin ('Transformers') davon, dass es zwischen ihr und dem Musiker sofort funkte. "(Es geschah) auf ganz natürliche Art und Weise, denn unsere Beziehung ist so karmisch, dass unser Geist und unsere Seelen einander auf einer höheren Ebene umschlingen." Sie philosophierte weiter: "Eine Menge davon wurde schon von unseren Vorgängern geregelt und von den Geistern und Energiefeldern, die uns beschützen."

Megan Fox brennt für Machine Gun Kelly

Um mit Machine Gun Kelly zusammen zu sein, verließ Megan Fox ihren Mann Brian Austin Green (48), mit dem sie immerhin zehn Jahre verheiratet war und drei gemeinsame Kinder hat. Die Schauspielerin hatte ihren neuen Freund am Set von 'Midnight In The Switchgrass' kennengelernt, im Juni 2020 gingen sie mit ihrer Beziehung in die Öffentlichkeit. Zuvor hatte Brian verkündet, dass er und seine Frau schon seit Monaten getrennt lebten.

Es war nicht das erste Mal, dass Megan höhere Mächte bemühte, um ihre Beziehung zu Machine Gun Kelly zu beschreiben. Er sei kein Seelenverwandter sondern eine "Zwillingsflamme": "Eine Seele hat einen so hohen Status erreicht, dass sie in zwei Körpern leben kann. Wir sind zwei Teile derselben Seele." Klingt toll, Megan Fox!

Bild: BauerGriffin/INSTARimages/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.