Mega-Comeback: Curry und Durant führen Warriors zum Sieg

Stephen Curry (M.) war mit 35 Punkten bester Werfer der Warriors

Nach der Pleite gegen die Boston Celtics im letzten Spiel sind die Golden State Warriors zurück in der Erfolgsspur. Dabei sah es zur Halbzeit absolut nicht danach aus.

Nach den ersten beiden Vierteln lag das Team von Trainer Steve Kerr mit 22 Punkten zurück, alles deutete auf einen weiteren Sieg der 76ers hin. Doch dann drehten die beiden Superstar aufseiten der Warriors auf. 

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Mit 47 Punkten im dritten Viertel wendete sich das Blatt zugunsten des aktuellen Meisters. Obwohl das Team aus Philadelphia im Schlussabschnitt noch einmal gestärkt zurück kam, konnten die  15 Punkte der 76ers aus dem dritten Viertel nicht mehr aufgeholt werden.

Curry bester Werfer der Warriors

Steph Curry war mit insgesamt 35 Punkten bester Werfer der Warriors - Kevin Durant sicherte sich 27 Zähler. "Im ersten Viertel war ich ziemlich aggressiv, aber ich habe einfach nicht getroffen. Im dritten Viertel haben wir kalkulierter gespielt", sagte Curry nach der Partie.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Auch Warriors-Coach Steve Kerr äußerte sich zur Leistung seiner Mannschaft. "Wir waren in der ersten Halbzeit nicht fokussiert. Es hat die Peinlichkeiten der ersten Hälfte gebraucht, damit wir aufwachen."

Bei den 76ers war Ben Simmons mit 23 Punkten, acht Rebounds und zwölf Assist der Topscorer im Team.

Im nächsten Spiel geht es für die Warriors zu den Brooklyn Nets, die 76ers empfangen die Utah Jazz (Spielplan und Ergebnisse der NBA).