Medvedev souverän - Shootingstar wendet Aus ab

·Lesedauer: 1 Min.
Medvedev souverän - Shootingstar wendet Aus ab
Medvedev souverän - Shootingstar wendet Aus ab

Der Weltranglistenzweite Daniil Medvedev aus Russland hat in seinem Auftaktmatch bei den French Open (ausgewählte Top-Partien täglich im SPORT1-LIVETICKER) einen starken Eindruck hinterlassen.

Der 25-Jährige setzte sich problemlos mit 6:3, 6:3, 7:5 gegen den Kasachen Alexander Bublik durch. Nach 1:54 Stunden hatte Medvedev seinen Job erledigt.

Der Tennis-Podcast "Cross Court" mit neuer Folge zu den French Open ist auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Shootingstar Sinner wehrt Matchball ab

Deutlich härter schuften musste Shootingstar Jannik Sinner aus Italien.

Der 19-Jährige, der im vergangenen Jahr Alexander Zverev im Achtelfinale ausschaltete, rang den Franzosen Pierre-Hugues Herbert in fünf Sätzen mit 6:1, 4:6, 6:7 (4:7), 7:5, 6:4 nieder. Sinner musste in dem Match über 3:32 Stunden auch einen Matchball abwehren.

Am Nachmittag feiert noch der 20-malige Grand-Slam-Sieger Roger Federer seine Rückkehr auf die Grand-Slam-Bühne. Der letzte Auftritt der 39-Jährigen bei einem Major war im Frühjahr 2020 bei den Australian Open, danach musste Federer wegen zweier Knie-Operationen lange pausieren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.