Medios gibt Gas bei personalisierter Medizin – noch einsteigen?

Marion Schlegel
1 / 2
Medios profitiert vom Trend personalisierte Medizin – Gewinnsprung in H1

Die Medios AG, ein Spezialist für Specialty Pharma Arzneimittel in Deutschland, gibt weiter Gas im Bereich der personalisierten Medizin. Wie das Unternehmen bekannt gab, übernimmt es zur Erweiterung seiner Reinraumkapazitäten die Berliner Herstellungsräume der PGD Profusio Berlin GesundHeits GmbH Deutschland. Dadurch erfolgt ein erster Schritt des von der Medios AG bereits angekündigten Ausbaus der Herstellungskapazitäten für personalisierte Medizin. Manfred Schneider, der Vorstandsvorsitzende der Medios AG: „Durch die zusätzlichen Reinraumkapazitäten können wir unsere Herstellungskapazitäten für personalisierte Medizin kurzfristig ausweiten und unsere Indikationsbereiche weiter diversifizieren. Wir sind zuversichtlich, dass die Herstellung in den neuen Räumen bereits im kommenden Jahr profitabel sein wird.“ Zusätzlich zu den erworbenen Reinraumkapazitäten will Medios mit der Fertigstellung ihres Neubaus am künftigen Standort in Berlin-Charlottenburg ihre Kapazitäten wie geplant ab dem Jahr 2019 nochmals erweitern.

Erst vor Kurzem hat sich Medios durch die Ausgabe neuer Aktien an institutionelle Investoren weitere finanzielle Mittel gesichert. Die Kapitalerhöhung in Höhe von insgesamt rund 15,3 Millionen Euro soll insbesondere zur weiteren Finanzierung des Wachstums eingesetzt werden, hieß es. Und Medios befindet sich ganz klar auf Wachstumskurs. Nach einem erfolgreichen ersten Halbjahr haben die Berliner ihre Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Der Umsatzausblick wurde von rund 200 auf 230 Millionen Euro erhöht. Die Prognose für das EBT wurde leicht auf eine Zielspanne von 7,0 bis 7,5 Millionen Euro angehoben. Bis 2020 könnte Medios einen Umsatz von mehr als 400 Millionen Euro erwirtschaften. Das EBT sollte sich in diesem Zeitraum mehr als verdoppeln können.

Nach der starken Rallye im August hat die Aktie von Medios zuletzt eine Verschnaufpause eingelegt. Die derzeitige Konsolidierung bietet noch nicht investieren Anlegern die Chance zum Einstieg. Medios hat sich in einer höchst aussichtsreichen Nische hervorragend positioniert und dürfte vom Trend der personalisierten Medizin überproportional profitieren können.