Medienbericht: BVB will Martinez und zweifelt an Batshuayi

Der BVB hat in Batshuayi einen treffsicheren Aubameyang-Nachfolger gefunden. Es sollen allerdings Zweifel an der Chelsea-Leihgabe bestehen, weshalb ein Youngster in den Fokus rückt.

DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund ist offenbar sehr konkret an Lautaro Martinez vom Racing Club de Avellaneda interessiert. Das berichtet der kicker

Demnach soll der 20-jährige Angreifer Favorit auf die langfristige Nachfolge von Pierre-Emerick Aubameyang sein. Der Gabuner war in der Winterpause zum FC Arsenal gewechselt. 

Lautaro Martinez mit zehn Toren in 14 Spielen

Martinez kam in der laufenden Saison 14 Mal zum Einsatz, erzielte zehn Treffer und legte vier weitere vor. Wie der kicker unter Berufung auf Informationen aus Argentinien berichtet, würde der Argentinier zwischen 25 und 32 Millionen Euro kosten. Allerdings poche Inter Mailand auf einen angeblichen Vorvertrag mit Martinez, weshalb eine Umsetzung des Transfers kompliziert werden könnte.

Beim BVB sei man jedoch von Martinez' Spielweise überzeugt, dies gelte für Chelsea-Leihgabe Michy Batshuayi nur eingeschränkt. Trotz sechs Toren in sieben Bundesliga-Einsätzen werde der Belgier intern aufgrund seines taktischen Verhaltens kritisch beurteilt, heißt es in dem Bericht. Für Martinez spreche im Vergleich mit Batshuayi zudem der geringere Kaufpreis.

Zuletzt hatte auch der argentinische Fernsehsender TyCSports von einem angeblichen Interesse der Schwarz-Gelben an Martinez berichtet.