Medien: Starke Rauchentwicklung in Wohnung von Schalke-Profi Tekpetey

Mit Rückkaufoption: Tekpetey wechselt von Schalke nach Paderborn

Für Bernard Tekpetey vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 ist am vergangenen Samstag sein Reservistendasein beim Punktspiel gegen 1899 Hoffenheim (2:1) nicht das einzige Ärgernis gewesen. Während der Ghanaer einmal mehr nur auf der Bank der Königsblauen schmorte und vergeblich auf sein Bundesliga-Debüt hoffte, löste einem Bericht der Bild-Zeitung vom Dienstag zufolge eine starke Rauchentwicklung in seiner Wohnung einen Feuerwehreinsatz aus. 
Der 20-Jährige und seine Familie sollen demnach die Wohnung in Richtung Stadion verlassen und zuvor eine Herdplatte mit einem gefüllten Kochtopf nicht abgestellt haben. Im Laufe des weiteren Abends rief ein Nachbar wegen der starken Rauchentwicklung die Feuerwehr zum Achtfamilienhaus, wo die Einsatzkräfte in die Wohnung eindringen mussten. Ein Rauchmelder hatte Alarm gegeben. Als Tekpetey und seine Angehörigen wieder heimkehrten, war die Gefahr bereits gebannt.
Tekpetey spielt seit 2016 bei den Schalkern und hat noch einen bis 2020 laufenden Vertrag. Nachdem der Offensivspieler zu Saisonbeginn an den österreichischen Erstligisten SCR Altach ausgeliehen worden war, kehrte der Afrikaner in der zurückliegenden Winterpause auf eigenen Wunsch vorzeitig zu den Knappen zurück.