Medien: Thomas Tuchel Trainer-Kandidat bei Fenerbahce Istanbul

Fenerbahce ist schlecht in die Saison gestartet, Trainer Kocaman steht bereits unter Druck. Als möglicher Nachfolger wird Thomas Tuchel gehandelt.

Thomas Tuchel wird laut türkischen Medienberichten mit einem Engagement bei Fenerbahce in Verbindung gebracht. Der dortige Trainer Aykut Kocaman steht wegen Erfolglosigkeit vor dem Aus.

Zurzeit belegen die Türken in der Liga nur einen enttäuschenden siebten Rang. Auch deshalb gab der Noch-Trainer zu Protokoll: "Nun ist es an der Zeit, die Konsequenzen daraus zu ziehen. Auch ich werde für meine Person die Folgen daraus ziehen und meine Entscheidung der Klubführung mitteilen." Eine Trennung von Kocaman scheint also nur noch eine Frage der Zeit.

Tuchel wurde in letzter Zeit immer wieder mit internationalen Top-Vereinen in Verbindung gebracht. Er war sowohl beim FC Bayern München als auch bei Guangzhou Evergrande im Gespräch. Nun also könnte die Süper Lig Thema werden.

Konkurrenz bekommt er dabei allerdings von Ex-Barcelona-Trainer Luis Enrique, Carlo Ancelotti soll den Job hingegen abgelehnt haben. Nach Friedel Rausch, Holger Osieck, Werner Lorant, Joachim Löw und Christoph Daum wäre der Ex-Dortmunder bereits der sechste deutsche Trainer bei den Sari Kanaryalar.

Der Traditionsklub hinkt den Erwartungen deutlich hinterher, angesichts der vielen Stars im Kader sollte um die Meisterschaft mitgespielt werden. Neben den Ex-Bundesligaspielern Roman Neustädter und Mehmet Ekici stehen unter anderem Robin van Persie, Mathieu Valbuena, Roberto Soldado und Martin Skrtel unter Vertrag.