Real Madrid vor Verpflichtung von 17-jährigem Brasilianer Rodrigo Rodrigues

Die Königlichen sichern sich offenbar das nächste Wunderkind. Wie der Präsident seines Klubs bestätigte, ist Rodrigo Rodrigues bereits in Madrid.

Real Madrid hat sich offenbar die Dienste von Rodrigo Rodrigues gesichert. Der 17-jährige Brasilianer soll von Gremio Novorizontino kommen und die Königlichen für sechs Jahre unterstützen. Das bestätigte der Präsident seines aktuellen Klubs.

Der Offensivspieler wurde wohl unter anderem auch vom AC Mailand, Inter Mailand und Benfica beobachtet. "Rodrigo ist in Madrid und wird dort seinen Medizincheck absolvieren. Wenn dort nichts unerwartetes passiert, dann wird er für sechs Jahre bei Real unterschreiben", sagte Gernilson da Rocha Santos, der Präsident von Gremio Novorizontino, gegenüber AS.

Rodrigo machte bei einem U17-Turnier in Madrid auf sich aufmerksam. Dort spielte er für die Jugendmannschaft von Spitzenklub Palmeiras aus Sao Paulo, der ihn extra für dieses Turnier für einen Monat von Novorizontino ausgeliehen hatte. Rodrigo traf dabei unter anderem gegen Rayo Vallecano und Inter Mailand und machte so Real auf sich aufmerksam.

In Brasilien ist Rodrigo noch bis April 2018 gebunden, anschließend kann er mit 18 Jahren den Vertrag bei Real unterzeichnen. Vorerst soll er wohl nur in der Castilla zum Einsatz kommen, langfristig aber ins erste Team vorstoßen. 

"Rodrigo ist ein kompletter Stürmer, der zentral und auf beiden Seiten spielen kann", gab da Rocha Santos an. Der Präsident schwärmte bereits über den 14-jährigen Rodrigo und verschaffte ihm mit 16 Jahren den ersten Einsatz bei den Profis von Novorizontino.

Neben Rodrigo hat Real mit Vinicius Junior schon ein weiteres Wunderkind aus Brasilien verpflichtet. Vinicius wird nach seinem 18. Geburtstag im Sommer 2018 für 45 Millionen Euro von Flamengo nach Madrid wechseln.