Medien: RB Leipzig jagt Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart

RB sucht in der Bundesliga nach Verstärkungen. Offenbar sind die Bullen in Stuttgart fündig geworden und könnten sich einen jungen Franzosen angeln.

RB Leipzig hat offenbar Interesse an Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart. Der junge Franzose debütierte kürzlich für die Nationalmannschaft und trifft am Dienstag auf das DFB-Team.

Wie die Bild vermeldet, hat RB bereits in der letzten Transferperiode versucht, Pavard zu verpflichten. Der 21-Jährige blieb allerdings in Stuttgart und überzeugte dort mit guten Leistungen als Innen- oder gar Außenverteidiger. Das brachte ihm einige Aufmerksamkeit ein.

"Wird eine Herausforderung, ihn in Stuttgart zu halten"

Gegen Wales gab Pavard kürzlich sein Debüt für die A-Nationalmannschaft, derweil muss sich Stuttgart offenbar gegen Angebote aus England und Deutschland wehren. "Es wird eine Her­aus­for­de­rung sein, ihn lang­fris­tig in Stutt­gart zu hal­ten. Aber wir su­chen Lö­sun­gen", meint Sportvorstand Michael Reschke.

Eben jener schwärmte noch kürzlich von Pavard: "Der Junge hat ab­so­lu­te Top-Qua­li­tät und für die Art und Weise, wie er die Sai­son bis­her be­strit­ten hat, kann man ihm nur ein Kom­pli­ment ma­chen!" Noch steht er bis 2020 unter Vertrag, obendrein gibt es wohl durch eine Klausel mehrere Optionen für eine Verlängerung.