Pierre-Emerick Aubameyang nicht mit Borussia Dortmund nach Berlin

Erneuter Paukenschlag beim BVB: Wie schon vergangene Woche wurde Starstürmer Pierre-Emerick Aubameyang erneut kurzfristig aus dem Kader gestrichen.

Borussia Dortmund reist ohne seinen Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang zum Bundesliga-Auswärtsspiel bei Hertha BSC. Somit wird sein möglicher Wechsel zum FC Arsenal immer wahrscheinlicher. 

"Aubameyang trainiert in Dortmund. Wir haben zurzeit den Eindruck, dass er im Kopf mit anderen Dingen beschäftigt und deshalb nicht voll fokussiert ist", sagte Sportdirektor Michael Zorc in einem offiziellen Statement des BVB: "Folgerichtig stellt sich die Frage, ob er uns in Berlin helfen kann."

Für Stöger war Auba noch am Nachmittag "ein Thema"

Am Nachmittag hatte Peter Stöger noch konstatiert, der Gabuner sei für Berlin "definitiv ein Thema". "Es ist klar besprochen, dass er im Training Gas gibt und sich zeigt", so der Österreicher weiter. "Er entscheidet mit seiner Einstellung, ob er berücksichtigt wird. Ich plane mit ihm, wenn er Gas gibt."

Bereits am vergangenen Sonntag war Aubameyang kurz vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg suspendiert worden, weil er der Teamsitzung vor dem Spiel ferngeblieben war. Am Montag berichtete die Bild-Zeitung, dass er vor einem Wechsel zu Arsenal steht.