Medien: ManCity will mit Guardiola verlängern

Medien: ManCity will mit Guardiola verlängern

Premier-League-Klub Manchester City strebt offenbar eine Vertragsverlängerung mit Teammanager Pep Guardiola an. Übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge will der Verein mit dem ehemaligen Trainer von Bayern München im Sommer Gespräche über eine Ausdehnung des bis 2019 befristeten Kontrakts des Erfolgscoaches aufnehmen.
Demnach soll Guardiola einen neuen Vierjahresvertrag erhalten. Dieser soll ihm knapp 23 Millionen Euro pro Saison und damit insgesamt über 90 Millionen einbringen. Aktuell kassiert der 46-Jährige rund 17 Millionen Euro im Jahr.
Nach einem schwierigen ersten Jahr bei den Citizens ohne Titel führt Guardiolas Mannschaft die Premier League derzeit souverän an. In der Champions League erreichte Manchester als souveräner Gruppensieger das Achtelfinale, in dem es auf den FC Basel trifft, im Ligapokal steht City im Viertelfinale. Dort tritt es am Dienstag bei Leicester City an.
Guardiolas Verein hofft den Berichten zufolge, mit dem Katalanen auf der Bank eine Ära im Stile von Sir Alex Ferguson zu begründen. Der Schotte war über 26 Jahre Teammanager bei Manchester United, mit dem er zweimal (1999 und 2008) die Champions League, den Europapokal der Pokalsieger (1991), den Weltpokal (1999), die Klub-WM (2008) und 13 englische Meisterschaften gewann.
Guardiola hatte zuletzt angedeutet, City wie davor den FC Bayern als Projekt zu sehen, dem er sich mit Haut und Haaren hingebe - allerdings wie beim deutschen Rekordmeister nur für drei Jahre. Die City-Bosse hoffen nun dennoch, Guardiola deutlich länger binden zu können.