Medien: Gladbach und Tottenham haben Interesse an Dortmunds Matthias Ginter

Borussia Dortmund hat sich mit Gladbach auf einen Transfer von Confed-Cup-Sieger Matthias Ginter geeinigt. Der Verteidiger unterschreibt bis 2021.

Borussia Mönchengladbach ist wohl abermals an Matthias Ginter von Borussia Dortmund interessiert. Während die TSG 1899 Hoffenheim aus dem Rennen ist, sind anscheinend die Tottenham Hotspur größter Konkurrent.

Wie der kicker vermeldet, hat Sportdirektor Max Eberl einmal mehr Ginter ins Visier gefasst. Der Defensivspieler des BVB sei demnach eine Option auf die Nachfolge von Andreas Christensen, den es zurück zum FC Chelsae zieht. Konkurrenz hat Gladbach wohl durch die Spurs.

Diese sind laut dem Bericht ebenfalls am Weltmeister von 2014 interessiert. In Dortmund steht Ginter noch bis 2019 unter Vertrag und sammelte in der vergangenen Saison zahlreiche Einsätze. Ein Abgang wäre aber wohl kein Ding der Unmöglichkeit bei einem Angebot über 15 Millionen Euro.

Zwei Anläufe nahm Eberl schon bei Ginter. 2014 scheiterte er allerdings ebenso wie im Sommer 2016. Bekräftigt wird er wohl durch Trainer Dieter Hecking, der den jungen Nationalspieler bereits zum VfL Wolfsburg holen wollte. Derzeit spielt Ginter beim Confed Cup in Russland vor.