Media and Games Invest Mediensegment Verve Group launcht ATOM, eine einzigartige On-Device-Lösung für anonymisierte Ad-Personalisierung zur effizienten Nutzerakquise in einer Welt ohne IDFA

·Lesedauer: 8 Min.

DGAP-News: Media and Games Invest plc / Schlagwort(e): Sonstiges
25.05.2021 / 12:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Media and Games Invest Mediensegment Verve Group launcht ATOM, eine einzigartige On-Device-Lösung für anonymisierte Ad-Personalisierung zur effizienten Nutzerakquise in einer Welt ohne IDFA

25. Mai 2021 - Media and Games Invest ("MGI" oder das "Unternehmen") freut sich die Private-Beta-Phase von Atom, entwickelt von MGIs Media-Segment Verve Group , bekannt zu geben. Nach der strategischen Akquisition von Beemray, einer führenden SaaS-Werbe-Plattform mit einer Privacy-first Targeting Lösung für eine effiziente Nutzerakquise, macht MGI den nächsten Schritt in einem Werbeumfeld, in dem Cookies wie Apples IDFA verschwinden und führt damit die Transformation im globalen digitalen Werbemarkt an.

Die Entwicklung von ATOM zeigt die Innovationskraft der MGI im Technologiesektor und steht stellvertretend für den Pioniergeist der gesamten Gruppe. Mit ATOM ist die Verve Group neben Google, Facebook und Apple die einzige vertikal integrierte Plattform, die derzeit eine On-Device-Werbepersonalisierung für anonymisierte Nutzer mit einem Privacy-First-Ansatz unterstützt. Damit legt MGI den Grundstein für eine effiziente Werbelandschaft in der Werbetreibende den höchsten Return on Investment für ihre Kampagnen zur Nutzerakquise und Publisher den höchstmöglichen Preis für ihre Werbeflächen in Apps erzielen können, während der Datenschutz der Nutzer garantiert ist.

"In einer Welt ohne IDFA wird jeder Marktteilnehmer eine neue Strategie brauchen, um erfolgreich Nutzer zu akquirieren und Werbeflächen monetarisieren zu können. Mit ATOM haben wir nach intensiver Forschung und Entwicklung erfolgreich eine vielversprechende Lösung in die Private-Beta-Phase gebracht, von der nicht nur unsere Games Unit gamigo sondern auch andere Werbetreibende und Publisher insbesondere aus dem Games-Bereich profitieren werden. Dies ist ein großer Erfolg, der seinen enormen Wert in den kommenden Monaten zeigen wird. Diese einzigartige Lösung konnte durch unsere einmalige Positionierung sowohl im Spiele- als auch im Mediensegment entwickelt werden. Aufgrund der Kombination der beiden synergetischen Segmente innerhalb der MGI profitieren wir von einem ganzheitlichen Marktansatz gepaart mit umfassender Erfahrung und Expertise in Bereichen wie Machine Learning und Data Science. Mit ATOM sind wir, neben Apple, Facebook und Google, die Ersten im Markt, die eine Lösung entwickelt haben, welche den Grundstein für eine effiziente und datenschutzfokussierte Zukunft der Medienindustrie legen. Während Apple gerade erst der Anfang ist, Google und andere mit ähnlichen Maßnahmen folgen werden und auch die regulatorischen Rahmenbedingungen strenger werden, sehen wir uns sehr gut positioniert ein Marktführer für effiziente Nutzerakquise und Monetarisierung von Werbeinventar zu werden und gehen davon aus, dass wir erheblich von unserer starken Innovationskraft und unserem Datenschutz-konformen Ansatz profitieren können.", sagt Remco Westermann, CEO von MGI.

Wie das Ende von IDFA die Märkte verändert

Bis jetzt bildete Apples IDFA die Grundlage für eine erfolgreiche Nutzerakquise und das Retargeting, indem IDFA app-übergreifendes Nutzer-Tracking ermöglichte und damit den Erfolg von Marketing-Kampagnen gemessen hat. Die Abschaffung des Identifiers betrifft sowohl Werbetreibende als auch Publisher und ist Teil von Apples Gesamtstrategie ein "Walled Garden" zu werden, indem die Plattform für Dritte geschlossen wird. Dies wurde nun mit dem Rollout der iOS-Version 14.5 umgesetzt. In der Folge sind Werbetreibende nicht mehr in der Lage ihre potenziellen Kunden genau zu identifizieren und können somit keine gezielten und effizienten Werbekampagnen mehr durchführen. Publisher können ohne Zustimmung der Nutzer keine Kundendaten aus ihrem Inventar nutzen, was bedeutet, dass sie ihre mobilen Werbeflächen nicht effizient monetarisieren können während den Werbetreibenden wiederum die adressierbaren Daten fehlen, um die richtigen Kunden anzusprechen.

Für Spieleunternehmen ist die effiziente Nutzerakquise neben der Qualität der Inhalte in den Spielen einer der beiden wichtigsten Erfolgsfaktoren. Daher wird die Abschaffung der Identifier Mobile Games Unternehmen, aber auch andere Unternehmen, doppelt treffen. Zum einen wird sie zu erhöhten Kosten bei der Nutzerakquise aufgrund mangelnder Effizienz führen und zum anderen zu reduzierten Werbeeinnahmen aufgrund einer erschwerten Monetarisierung der eigenen Werbeflächen.

Die Änderungen an Apples IDFA sind nur der Anfang eines neuen Standards in der digitalen Werbung. Zusätzlich zu Apples Änderungen wird Google im nächsten Jahr Cookies von Drittanbietern im Chrome-Browser abstellen und ähnliche Änderungen werden in naher Zukunft für GAID im Android-Betriebssystem auf mobilen Geräten erwartet. In ihrem Activate Technology & Media Outlook 2021 geht die Unternehmensberatung Activate davon aus, dass die Werbeeinnahmen für Publisher im Durchschnitt um rund 52 % sinken könnten, wenn keine adäquaten Lösungen verfügbar sind.

ATOM, die Privacy-First-Lösung der Verve Group für eine effiziente Nutzerakquise und Monetarisierung von Werbeplätzen

Als Unternehmen im Games- und Medien-Segment kennt MGI die Bedürfnisse eines werbetreibenden Unternehmens hinsichtlich der Nutzerakquise, aber auch die eines Publishers im Bereich der Monetarisierung von Werbeflächen. Darüber hinaus kann das Mediensegment der MGI auf tiefgreifende Expertise und Technologie in der gesamten Ad-Tech-Wertschöpfungskette zurückgreifen. Nur mit dieser ganzheitlichen und einzigartigen Positionierung war es MGI möglich ATOM als eigene frei verfügbare Lösung zu entwickeln, was den klaren Wettbewerbsvorteil der Kombination aus Games und Media verdeutlicht.

Die neue Technologie ATOM (Anonymized Targeting on Mobile) ist ein wichtiger Schritt in einer Privacy-First-Welt, in der die Identifier auf Geräteebene verschwinden. Mit ihrer Technologie und den Algorithmen ermöglicht die Verve Group Marken und Publishern die richtige Zielgruppe auf mobilen Geräten anzusprechen und die Rendite der Werbeausgaben zu erhöhen, während die Privatsphäre der Nutzer durch den Aufbau einer anonymisierten Targeting-Lösung gewahrt bleibt.

ATOM, die Lösung der Verve Group, ist auf dem offenen Markt einzigartig, da sie Kunden auf ihren Geräten analysieren kann indem sie sowohl verhaltensbezogene als auch kontextbezogene anonymisierte Daten verwendet. Signale wie Standort, Geräteinformationen oder App-Kategorie sowie die in der App verwendeten Inhalte sind allesamt nicht persönlich identifizierbare Informationen, die von maschinell lernenden Algorithmen verwendet werden, um Zielgruppensegmente wie Demografie, Interessen usw. zu generieren, ohne dass persönlich identifizierbare Informationen gespeichert werden. Darüber hinaus verlässt keine Information, die in Kombination mit anderen Daten verwendet werden könnte, das Gerät, was diese Lösung, welche mit dem Gedanken "Privacy by Design" entwickelt wurde, zukunftsfähig macht.

Nach dem Entwicklungsstart wurde ATOM in den letzten Monaten in ausgewählten Apps von verschiedenen Publishern live getestet. In der nächsten Phase des Rollouts öffnen wir den Zugang zu ausgewählten Marken, Agenturen und Publishern für private Beta-Tests. Die allgemeine Freigabe wird voraussichtlich später im Sommer verfügbar sein.

"Dies ist eine aufregende Zeit für die programmatische Werbung. Wie jede bedeutende Veränderung in unserer Branche bringt auch diese eine enorme Chance mit sich. Die Werbung stellt Privatsphäre in den Vordergrund und wir sind stolz darauf mit unserer Lösung Pionierarbeit zu leisten, die es Werbetreibenden ermöglicht ihre Zielgruppen weiterhin effizient zu erreichen und dabei nicht nur die Privatsphäre zu wahren, sondern die Privatsphäre der Nutzer in den Mittelpunkt zu stellen. Neben Google, Facebook und Apple ist die Verve Group die einzige Plattform, die derzeit On-Device-Ad-Personalisierung für anonymisierte Nutzer mit einem Privacy-First-Ansatz unterstützt", sagt Ionut Ciobotaru, Chief Product Officer der Verve Group.

Verantwortliche Parteien
Die Informationen in dieser Mitteilung wurden von der unten aufgeführten verantwortlichen Stelle zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung durch den MGI-Nachrichtenverteiler EQS Newswire zur Verfügung gestellt. Die unten aufgeführten verantwortlichen Personen können für weitere Informationen kontaktiert werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Media and Games Invest plc
St. Christopher Street 168
VLT 1467 Valletta
Malta
Telefon: +356 21 22 7553
Fax: +356 21 22 7667
E-mail: info@mgi.group
Internet: www.mgi.group

Remco Westermann
Chairman of the Board and CEO
+49 40 411 885206

Sören Barz
Leiter Investor Relations
+49 170 376 9571
soeren.barz@mgi.group

Jenny Rosberg, ROPA, IR contact Stockholm
Phone: +46707472741
Mail: Jenny.rosberg@ropa.se

Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop, edicto GmbH, IR contact Frankfurt
Phone: +49 69 9055 05 51
Mail: mgi@edicto.de

 

Über Media and Games Invest plc

Media and Games Invest plc ist ein digitales integriertes Spiele- und Medienunternehmen mit Schwerpunkt in Europa und Nordamerika. Das Unternehmen kombiniert organisches Wachstum mit wertsteigernden, synergetischen Akquisitionen und zeigt ein kontinuierliches, starkes und profitables Wachstum mit einem Umsatz-CAGR von 45% über die vergangenen sechs Jahre. Neben dem starken organischen Wachstum hat die MGI-Gruppe in den vergangenen sechs Jahren mehr als 30 Unternehmen und Vermögenswerte erfolgreich erworben. Die erworbenen Vermögenswerte und Unternehmen werden integriert und unter anderem wird die Cloud-Technologie aktiv genutzt, um Effizienzgewinne und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Die Aktien des Unternehmens sind an der Nasdaq First North Premier Growth Market in Stockholm und im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Das Unternehmen verfügt über eine besicherte Anleihe, die an der Nasdaq Stockholm und am Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist, sowie über eine unbesicherte Anleihe, die am Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist.

Der Certified Advisor des Unternehmens am Nasdaq First North Premier Growth Market ist FNCA Sweden AB; info@fnca.se, +46-8-528 00 399.

Dies ist eine Übersetzung des englischen Originaltextes. Bei Abweichungen gilt die englische Version, die über die Website des Unternehmens mgi.group verfügbar ist.

 


25.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Media and Games Invest plc

St. Christopher Street 168

VLT 1467 Valletta

Malta

Telefon:

+356 21 22 7553

Fax:

+356 21 22 7667

E-Mail:

info@mgi.group

Internet:

www.mgi.group

ISIN:

MT0000580101

WKN:

A1JGT0

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange; FNSE

EQS News ID:

1200306


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.