McDonald’s-Aktie: 2020 auf Schrumpfkurs, Dividendenaristokrat jetzt kaufen?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
McDonalds Restaurant Aktie Aktienkurs Geschäftsmodell Dividende
McDonalds Restaurant Aktie Aktienkurs Geschäftsmodell Dividende

Keine Frage: Die Aktie von McDonald’s (WKN: 856958) hatte es zuletzt alles andere als einfach. Bedingt durch COVID-19 sind viele Restaurants geschlossen. Drive-Thru und Take-Away können zwar ein wenig kompensieren. Trotzdem bleibt die Ausgangslage operativ natürlich angespannt.

Möglicherweise wird sich das jedoch mittel- bis langfristig verändern. McDonald’s könnte zu einem Profiteur der Corona-Krise werden. Wenn vereinzelte Restaurants schließen und McDonald’s die Krise überlebt (wovon auszugehen ist), könnte das zu mehr Konzentration auf die Restaurantkette mit dem goldenen M führen.

Aber bleibt wir bei einem anderen Thema: den aktuellen Quartalszahlen. Hier ist, was du als Foolisher Investor zum vierten Quartal sowie auch zum Gesamtjahr 2020 wissen solltest.

McDonald’s-Aktie: 2020 im Überblick!

Wie wir jedenfalls mit Blick auf wesentliche fundamentale Kennzahlen feststellen können, ist für McDonald’s auch das vierte Quartal ein eher durchwachsener Zeitraum gewesen. Die Umsätze sanken im Jahresvergleich um 2 % auf 5.313,8 Mio. US-Dollar, das operative Ergebnis sank um 7 % auf 2,14 Mrd. US-Dollar, das Nettoergebnis um 12 % auf 1,377 Mrd. US-Dollar. Definitiv ein spannender Wert, der in einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 1,84 US-Dollar gipfelte. Auch das entsprach einem Minus im Vergleich zum Vorjahr von 12 %.

Für das Gesamtjahr 2020 können wir jetzt die folgenden Zahlen festhalten: Die Umsätze korrigierten in den letzten zwölf Monaten um 10 % auf 19,2 Mrd. US-Dollar. Das operative Ergebnis lag bei 7,32 Mrd. US-Dollar, was einem Einbruch von 19 % im Jahresvergleich entsprochen hat. Das Nettoergebnis schrumpfte auf 4,73 Mrd. US-Dollar beziehungsweise 6,31 US-Dollar je Aktie. Das entspricht einem Rückgang von 21 % beziehungsweise 20 % im Jahresvergleich. Trotzdem: Für COVID-19 können wir das als solide bezeichnen.

Wie McDonald’s im Rahmen dieses Quartalszahlenwerks zu Protokoll gibt, konnten 99 % der Umsätze wiedererlangt werden, was ein Zeichen der Stärke sei. Keine Frage: Das können wir mit Blick auf das vierte Quartal kaum leugnen.

Ist die Aktie jetzt ein Kauf …?

Die eigentliche Frage ist jetzt jedoch: Ist die Aktie von McDonald’s möglicherweise ein potenzieller Kauf-Kandidat? Fest steht jedenfalls: Der aktuelle Aktienkurs liegt bei 206,82 US-Dollar (28.01.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen). Gemessen an dem 2020er-Gewinn je Aktie läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 32,8. Das ist alles andere als wenig.

Zudem zahlt McDonald’s derzeit eine Quartalsdividende von 1,29 US-Dollar an die Investoren aus. Selbst das Quartalsergebnis von 1,84 US-Dollar reicht aus, um diese Dividende operativ vom Gewinn zu decken. Das Ausschüttungsverhältnis liegt bei ca. 70,1 %. Die derzeitige Dividendenrendite ist jedoch mit 2,49 % vergleichsweise gering.

Die Perspektive könnte sich konsequent verbessern. Wie gesagt: Wenn McDonald’s weitere Marktanteile auf sich vereint, könnte das den nächsten Wachstumskurs begründen. Ich setze die Aktie jetzt jedenfalls zunächst auf die Watchlist … und warte ab, bis die fundamentale Ausgangslage etwas preiswerter geworden ist.

The post McDonald’s-Aktie: 2020 auf Schrumpfkurs, Dividendenaristokrat jetzt kaufen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021