Mayweather vs. McGregor: Das müssen Sie wissen

Sebastian Mittag
Floyd Mayweather (l.) steigt gegen Conor McGregor in den Ring

Floyd Mayweather gilt als der beste lebende Boxer. Kein Sportler verdiente in seiner Karriere mehr als  "Money" Mayweather (der Mega-Fight am 27. August LIVE auf DAZN).

Conor McGregor ist der größte Star der UFC. Der charismatische Ire ist der erste Kämpfer, der gleichzeitig Weltmeister in zwei Gewichtsklassen der MMA-Eliteliga war.

Nun treten die beiden Superstars gegeneinander an. Alt gegen Jung, Boxen gegen Mixed Martial Arts - zwei Welten treffen aufeinander.

SPORT1 beantwortet die wichtigsten Fragen zum Mega-Fight.

- Wo und wann findet der Kampf statt?

Der Fight steigt in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada - dem Mekka des Boxsports. Austragungsort ist die neue T-Mobile Arena im Vorort Paradise. Die Multifunktionshalle wurde erst im April 2016 eröffnet. Sie fasst 20.000 Zuschauer.


Termin ist Samstag, der 26. August. Aufgrund der Zeitverschiebung findet der Kampf nach deutscher Zeit am Sonntag, den 27 August in den frühen Morgenstunden statt. 

Die genaue Uhrzeit steht noch nicht fest, es ist allerdings davon auszugehen, dass der Kampf nicht vor 23 Uhr Ortszeit beginnt. Das wäre 7 Uhr in Deutschland.

- Wie kann ich Mayweather vs. McGregor in Deutschland sehen?

DAZN zeigt den Kampf des Jahres exklusiv in Deutschland und Österreich. 

Mayweather vs. McGregor ist dabei Teil des regulären Programms und kein gesondertes Pay-per-View-Event. 

Jeder DAZN-Abonnent kann den Kampf am 27. August ab ca. 3 Uhr im Livestream sehen.

Der erste Monat nach Registrierung ist bei DAZN für jeden Neukunden kostenlos. Neben dem Mega-Fight gibt es auf DAZN Live-Spiele aus Top-Ligen wie der Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1 sowie Highlights der Bundesliga. 

(Jetzt kostenlosen Testmonat bei DAZN sichern und neben Mayweather vs. McGregor auch den Saisonstart in den europäischen Top-Ligen wie Premier League und La Liga live sehen!)

In den USA zeigt der Sender Showtime den Kampf als Pay-per-View. Dort kostet der Kampf 89,99 Dollar. In HD sogar 99,99 Dollar.


- Nach welchen Regeln wird gekämpft?

Es handelt sich um einen reinen Boxkampf. Im UFC-Käfig darf McGregor kicken, ringen oder mit den Ellbogen schlagen - gegen Mayweather ist das verboten. 

Der Fight wird in einem normalen Boxring stattfinden, das Duell ist angesetzt auf zwölf Runden, die je drei Minuten dauern. 


Der Kampf wird im Superweltergewicht ausgetragen. Das bedeutet, die Kontrahenten dürfen beim offiziellen Wiegen nicht schwerer als 69,85 Kilogramm sein.

Beide Kämpfer werden 10-Unzen-Handschuhe tragen. Mayweather und McGregor werden durch die US-Anti-Doping-Agentur USADA getestet.

- Wer ist Favorit?

49 Siege, keine Niederlage: Das ist Mayweathers Bilanz. Für McGregor ist es der erste Boxkampf seines Lebens. Mayweather ist damit naturgemäß klarer Favorit. 

Wer beim Wettanbieter Tipico 10 Euro auf den US-Amerikaner setzt, bekommt im Erfolgsfall lediglich 11,50 Euro zurück. Bei einem Sieg für McGregor wären es 47 Euro. 

Für McGregor könnte die Fitness sprechen: Er ist 29 Jahre alt und steht voll im Training. Der 40 Jahre alte Mayweather kehrt aus der Rente zurück. Wie sehr sich der Lebemann seit seinem letzten Boxkampf fit gehalten hat, ist fraglich.

Zudem bewies McGregor in der UFC immer wieder Knock-out-Power mit seiner gefährlichen Linken. Mit einem Volltreffer könnte er auch Mayweather auf den Ringboden schicken.


- Wieviel Geld verdienen die Kämpfer?

Mit seinem Kampf gegen Manny Pacquiao verdiente Mayweather 240 Millionen Dollar. Gegen McGregor soll es noch mehr werden.

Zuletzt tönte "Money" sogar, er werde gegen McGregor "300 Millionen in 36 Minuten verdienen".

McGregor soll angeblich bis zu 100 Millionen Dollar mit dem Kampf verdienen. Das wäre ein großer Gehaltssprung für den Iren. Er verdiente im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben insgesamt "nur" 40 Millionen Euro.