Mayweather - McGregor längst nicht ausverkauft

Floyd Mayweather und Conor McGregor treffen am 26. August in Las Vegas aufeinander

Der vermeintliche Mega-Kampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor ist noch nicht ausverkauft. Noch lange nicht. 

Obwohl der Showdown bereits am 26. August steigen wird - und es sich den Veranstaltern zufolge um eines der größten Ereignisse der Sportgeschichte handeln soll - sind nach wie vor Hunderte Eintrittskarten verfügbar. Vor fünf Tagen wurden die Tickets zum Verkauf freigegeben. 

Will man online Tickets bestellen, bietet sich dem geneigten Box-Fan immer noch die Möglichkeit, bis zu sechs Sitzplätze nebeneinander zu erstehen - und das an 162 verschiedenen Stellen in der T-Mobile Arena von Las Vegas. 


Warum das Event, bei dem der vielleicht beste Boxer der Welt auf einen gefürchteten UFC-Champion trifft, noch nicht restlos ausverkauft ist? Es könnte etwas mit den exorbitant hohen Preisen zu tun haben. Das billigste noch verfügbare Ticket kostet derzeit 3500 Dollar (rund 2979 Euro).

Promoter Leonard Ellerbe geht dennoch davon aus, dass die Arena bis auf den letzten Platz gefüllt sein wird - er verspricht sich nichts weniger als Rekordeinnahmen durch den Karten-Verkauf. 

Soll heißen, dass die bei einem früheren Fight Mayweathers erzielte Bestmarke übertroffen werden soll. Beim Kampf gegen Manny Pacquiao wurden gut 72 Millionen Dollar eingenommen. Macht umgerechnet 61 Millionen Euro.