Mayweather: "Habe McGregor durch Kampf getragen"

Floyd Mayweather (r.) musste zu Beginn des Kampfes einige Treffer von Conor McGregor einstecken

Über vier Monate nach dem Mega-Fight des Jahres zwischen Box-Weltmeister Floyd Mayweather und UFC-Superstar Conor McGregor in Las Vegas hat sich Sieger Mayweather während eines Urlaubs in China zu Wort gemeldet.

"Ich habe McGregor durch den Kampf getragen. Ich habe den Kampf für die vielen Zuschauer gut aussehen lassen und ihn in den ersten drei Runden kommen lassen", sagte Mayweather dem Boxportal FightHype.


In der Tat war der Ire McGregor in Las Vegas in der Anfangsphase des Kampfes der bestimmende Mann. Mayweather verlegte sich fast ausschließlich auf die Defensive, schnitt nach kassierten Treffern Grimassen und lächelte.

Dann übernahm der ungeschlagen abgetretene Mayweather, der für den Kampf eine Börse von 100 Millionen Dollar kassiert hatte, immer mehr das Kommando und schlug McGregor schließlich in der 10. Runde K.o.


"Er war viel besser als ich dachte", gab Mayweather im August nach dem Kampf zu zu: "Aber alles verlief nach unserem Plan."

Wie sein großzügiger Plan aussah, ist nun bekannt.