Maximilian Philipp vom BVB: 15 bis 18 Tore? "Ich glaube, ich kann das schaffen"

Maximilian Philipp könnte beim BVB kommende Saison als Mittelstürmer auflaufen. Eine entsprechende Torausbeute traut sich der 24-Jährige zu.

Stürmer Maximilian Philipp von Borussia Dortmund traut sich eine Ausbeute von 15 bis 18 Toren in der kommenden Saison durchaus zu. Außerdem äußerte sich im Trainingslager in Bad Ragaz zu seinen Ambitionen in der deutschen Nationalelf.

"Das ehrt mich, weil es ein großes Kompliment ist", sagte Philipp, angesprochen auf ein Zitat von BVB-Sportdirektor Michael Zorc, der betont hatte, dass Philipp für 15 bis 18 Saisontore gut sei. "Ich muss ihm auch recht geben: Ich glaube, ich kann das schaffen. Man hat letzte Saison und die Jahre zuvor gesehen, dass ich nicht ganz ungefährlich vor dem Tor bin."

BVB-Star Philipp: Favre "probiert mehrere Varianten in Sachen Mittelstürmer"

Möglicherweise könnte der 24-Jährige auf der Mittelstürmerposition zum Einsatz kommen, da ein externer Ersatz für Michy Batshuayi bisher noch nicht verpflichtet wurde. Zwar habe es mit dem neuen Trainer Lucien Favre noch kein Einzelgespräch gegeben, aber "er weiß, dass ich sehr flexibel bin, deshalb macht er sich da wohl auch nicht so viele Gedanken. Er probiert gerade mehrere Varianten in Sachen Mittelstürmer aus."

Durch seine starken Leistungen in Dortmund vergangene Saison hatte sich Philipp indes bereits vor der verkorksten WM zu einem Kandidaten für den erweiterten Kreis der DFB-Elf gemausert. "Ich bin aktuell kein Nationalspieler, von daher ist das natürlich auch mein Traum", sagte er über seine Ambitionen, schränkte jedoch ein: "Ich denke aber nicht daran, sonder konzentriere mich auf den BVB und möchte mich erst einmal hier durchsetzen."