Auch Max Meyer denkt an Abschied von Schalke - "Stand jetzt auf jeden Fall"

Auf Schalke ist derzeit alles gut. Das könnte auch Meyer zum Verbleib bringen. Die Zeichen stehen laut Trainer Tedesco zumindest gar nicht schlecht.

Bundesligist Schalke 04 droht im kommenden Sommer auch der Verlust von U21-Europameister Max Meyer. "Stand jetzt auf jeden Fall", antwortete der 21 Jahre alte Offensivspieler laut der Funke-Medien-Gruppe nach dem 9:0-Testspielsieg der Königsblauen am Donnerstag beim FC Gütersloh auf die Frage, ob er im nächsten Jahr ablösefrei den Traditionsklub verlassen werde: "Alles andere wäre jetzt eine Lüge."

Meyer weiter: "Das habe ich auch vor der U21-EM gesagt, dass ich das Vertragsangebot nicht annehme. So sind wir jetzt erst einmal verblieben. Stand jetzt gibt es keine Gespräche. Also Stand jetzt werde ich nächstes Jahr ablösefrei wechseln."

In dieser Woche war Ex-Kapitän Benedikt Höwedes (29), Schalkes einziger Weltmeister, nach 16 Jahren Vereinszugehörigkeit zu Italiens Rekordmeister Juventus Turin gewechselt. Meyer will sich allerdings in der laufenden Saison nochmals richtig für die Königsblauen reinhängen.

"Ich versuche trotzdem, alles zu geben bis zum letzten Tag", sagte er. In den ersten beiden Saisonspielen war Meyer jeweils zu Joker-Einsätzen unter Neu-Trainer Domenico Tedesco gekommen.