Gefallener Mavs-Star ordert Hotdog in der Halbzeit

Nerlens Noel kommt bei den Dallas Mavericks einfach nicht ins Rollen

Wenn dir dein Körper sagt, er hat Hunger, musst du dagegen umgehend etwas tun.

Das ist offenbar zumindest die Devise von Dirk Nowitzkis Mitspieler bei den Dallas Mavericks, Nerlens Noel.

Während seine Mitspieler in der Halbzeitpause gegen die Los Angeles Clippers den Worten von Coach Rick Carlisle lauschten, schlenderte Noel in die Mavs-Medienabteilung.

Dort bestellte sich Noel dann seelenruhig einen Hotdog. "Ich brauchte etwas Energie für die zweite Halbzeit", erklärte der Center nach der Partie.


Noel kommt erneut nicht zum Einsatz

Anscheinend ist das Zuschauen von NBA-Spielen sehr energieraubend, denn Noel kam als einziger Mavs-Spieler einmal mehr überhaupt nicht zum Einsatz.

Carlisle nahm die Aktion seines Schützlings zumindest öffentlich humorvoll hin. "Ich habe gehört, dass die Hotdogs sehr gut sind. Hey, vielleicht hatte ich auch schon einmal einen. Aber ich habe vielleicht einen Balljungen geschickt", sagte Carlisle.

Gestärkt von dem Hotdog sah Noel in der zweiten Hälfte wie die Mavs einen ungefährdeten 108:82-Sieg einfuhren – auch dank fünf Dreiern von Nowitzki.

Vielleicht wird das Hotdog-Essen von Noel in der Pause nun zum Glücksbringer für die Mavs – und der 23-Jährige muss sich ab sofort in jeder Halbzeit einen bestellen. 

Auf dem Court kann Noel in diesen Wochen sowieso wenig helfen – seit Anfang November hat das ehemals hochgepriesene Talent insgesamt 14 Punkte erzielt.