Mavs beenden Pleitenserie - Nowitzki vor Meilenstein

Dirk Nowitzki erzielte im Spiel gegen die Kings 15 Punkte

Die Dallas Mavericks können doch noch gewinnen.

Gegen die Sacramento Kings gelang dem Team um Dirk Nowitzki ein 106:99-Erfolg. Bis zum letzten Viertel war allerdings nicht ansatzweise klar, wer das Parkett am Ende als Sieger verlassen würde.

Zur Halbzeit lagen die Mavs mit zwei Punkten in Führung, ehe sich das Blatt nach der Pause mehr und mehr zugunsten der Kings wendete. Ein 16:0-Lauf im letzten Abschnitt sicherte dem Team von Trainer Rick Carlisle am Ende doch noch den Sieg.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Nach fünf Pleiten in Folge gelang den Mavericks damit wieder ein Sieg. 

Nowitzki kurz vor Rekord

Auch Dirk Nowitzki zeigte sich in verbesserter Form. Dem 39-Jährigen gelangen 15 Punkte, sieben Rebounds und ein Assist. Der Power Forward stand insgesamt 26 Minuten auf dem Parkett. Ihm fehlen nun nur noch sechs Minuten, um als sechster Spieler in der Geschichte der NBA 50.000 Spielminuten verbuchen zu können. Dies gelang unter anderem Kareem Abdul-Jabbar und Karl Malone.

Topscorer bei den Mavs war mit 18 Punkten Harrison Barnes. Vier weitere Spieler punkteten zweistellig. Der zweite Deutsche im Team, Maxi Kleber, stand nur eine Minute auf dem Feld. Er konnte einen Rebound für sich verbuchen. 

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Bei den Kings waren De'Aaron Fox und Garrett Temple mit 15 Zählern die erfolgreichsten Werfer. 

Mit einer Bilanz von 17 Siegen und 36 Niederlagen stehen die Mavs in der Western Conference an vorletzter Stelle. Die Kings rangieren mit einem Sieg weniger auf dem letzten Platz (Tabelle der NBA). 

Die Mavs müssen im nächsten Spiel bei den Los Angeles Clippers antreten, die Kings empfangen die Chicago Bulls (Spielplan der NBA).